Make-Up-Farbton finden: So geht's richtig

Make-Up-Farbton finden: So geht's richtig

Du kaufst dir eine neue Grundierung und zu Hause merkst du, dass du nicht ganz den richtigen Farbton getroffen hast? Das kann unter anderem daran liegen, dass du die Foundation beim Ausprobieren nicht auf die richtige Stelle aufträgst. OhMyMag erklärt dir, wo du das Make-Up zum Testen auftragen musst und verrät weitere Tipps und Tricks, damit du endliche den einen Farbton findest, der zu deiner Gesichtsfarbe passt. 

Foundation-Ton kann nur ungeschminkt bestimmt werden

Auch wenns erstmal logisch klingt, für das Foundation-Shopping ist eine ungeschminkte Haut das absolute Muss. Wenn du bereits einen falschen Foundation-Ton, wirst du sehr wahrscheinlich bei der Farbwahl auch mit dem neuen Produkt daneben liegen. 

Der Haut-Unterton

Finde heraus, welcher dein Haut-Unterton ist, denn dieser hat einen großen Einfluss darauf, wie eine Foundation auf deiner Haut wirkt. 

So bestimmst du den Haut-Unterton:

Schau dir die Innenseite deines Hangelenkes an: 

- Sind die Venen in einem Blau-Ton zu sehen, hat deine Haut einen neutralen Unterton.

- Sind deine Venen eher violett, hat deine Haut einen kühlen Unterton.

- Sind deine Venen eher grünlich, hast du warme Hautuntertöne.

Welche Foundation-Nuancen passen zu welchem Hautunterton: 

- neutraler Unterton: Du kannst sowohl kühle als auch warme Foundation-Nuancen verwenden

- kühler Unterton: dieser Unterton gibt deiner Haut eine rosa Tönung

- warmer Unterton: dieser Unterton lässt deinen Teint golden erscheinen

Wichtig: Deine Make-up-Farbe muss die gleichen Untertöne haben wie deine Haut

 

Wo solltest du den Farbton teste?

Methode 1

Jedes Mal, wenn du Schminke ausprobierst, trägst du sie auf deinen Handrücken auf, um den richtigen Farbton zu treffen. Das Problem ist, dass die Haut auf dem Handrücken etwas dunkler ist als die in deinem Gesicht. Dadurch vertust du dich in der Farbabstufung und erzielst nicht den gewünschten Effekt. 

Du musst die Schminke daher auf deinen Hals, oder auf Höhe deines Schlüsselbeins auftragen. Hier hat deine Hautfarbe ziemlich den gleichen Ton wie in deinem Gesicht und du vertust dich nie wieder im Farbton. 

Methode 2

Trage die Farbe als kurzen Streifen auf deine Kieferpartie auf. So stellst du sicher, dass deine Foundation nicht nur zu deinem Gesicht passt, sondern auch zum Hals nahtlos übergeht. 

Farb-Nuancen vergleichen

Trage drei verschiedene Farbnuancen auf deine Kieferpartie auf und lasse dazwischen etwas Haut frei, so siehst du sofort, welcher der Farbtöne am besten zu Gesichtshaut und Hals passt. 

Falsche Farbnuance oder natürlicher Hauton?

Wenn du dich zwischen drei Farben entschieden hast, dann tragen das "Gewinner"-Make-Up grossflächiger auf. Jetzt "radiere" mit einem Wattestäbchen einen Strich durch das Make-Up. Wenn du einen Unterschied zwischen nackter Haut und Foundation sehen kannst, musst du weitersuchen. 

Wichtig zu wissen: Die Farbnuancen und ihre Namen 

Rose-beige, fawn, amber - jede Foundation-Farbe hat ihren eigenen Namen. Doch Achtung, diese Bezeichnungen sind nicht universell, jeder Make-Up-Hersteller hat andere Bezeichnungen für die verschiedenen Farbtöne, teilweise tragen nicht einmal die unterschiedlichen Foundation-Produkte einer Marke die selben Namen. 

Außerdem kann der gleiche Farbton in unterschiedlichen Texturen ebenfalls leicht abweichen - sprich das flüssig Make-Up und der Kompaktpuder können wegen der unterschiedlichen Texturen auch bei gleichem Namen der Nuance leicht differieren.

• Sophie Kausch
Weiterlesen