Die besten Restaurants Deutschlands

• Carina Levent
Die besten Restaurants Deutschlands: „Vendôme“ in Bergisch-Gladbach, Nordrhein-Westfalen, mit Küchenchef Joachim Wissler
Die besten Restaurants Deutschlands: „Waldhotel Sonnora“ in Wittlich/Dreis, Nordrhein-Westfalen, mit Küchenchef Clemens Rambichler
Die besten Restaurants Deutschlands: „Schwarzwaldstube“ in Baiersbronn, Baden-Württemberg, mit Küchenchef Torsten Michel
Die besten Restaurants Deutschlands: „Fictor's Fine Dining by Christian Bau“ in Perl, Saarland mit Küchenchef Christian Bau
Die besten Restaurants Deutschlands: „Restaurant Überfahrt Christian Jürgens“ in Rottach-Egern, Bayern, mit Küchenchef Christian Jürgens

Der Guide Michelin ist ein Führer für Restaurants und Hotels, der jährlich erscheint. Für Feinschmecker ist dabei besonders die Auflistung von ausgezeichneten Restaurants im deutschsprachigen Raum von Interesse. Restaurants, die mit einem Stern ausgezeichnet werden, erhalten das Prädikat sehr gut, zwei Sterne stehen für eine hervorragende Küche und drei Sterne gibt es für die besten Küchen des Landes. 

OhMyMag hat die 11 besten Restaurants Deutschlands unter die Lupe genommen und verrät euch, welche Spitzen-Köche sich diesen Verdienst auf die Kochmütze schreiben dürfen, und wo sich diese deutschen Gourmet-Tempel befinden. Los geht's mit einem Ausflug in die Welt des besten Geschmacks...

Der Guide Michelin 2018 hat insgesamt 300 Restaurants mit Sternen ausgezeichnet. Das sind mehr als jemals zuvor. 250 Restaurants wurden mit einem Stern, 39 mit zwei und 11 Restaurants mit drei Sternen gekürt. Zu den 3-Sterne-Restaurants kam das Restaurant „Atelier“ in München mit Küchenchef Jan Hartwig neu dazu.

Auch in der „Schwarzwaldstube“ im Hotel „Traube Tonbach“ im baden-württembergischen Baiersbronn hat sich etwas verändert, dort hat Deutschlands Spitzenkoch Harald Wohlfahrt den Posten an seinen Sous-Chef Torsten Michel übergeben und befindet sich jetzt im Ruhestand.

Weiterlesen