Coca-Cola Plus: Neue Cola-Sorte hat andere Zutaten und sieht seltsam aus

Coca-Cola Plus: Neue Cola-Sorte hat andere Zutaten und sieht seltsam aus

In Japan erobert eine neue Cola-Sorte den Markt. Die neue Coca-Cola Plus kann etwas, was man mit Softgetränken sonst niemals in Verbindung bringen würde: Sie soll beim Abnehmen helfen. Trotzdem ist ein Marktstart in Deutschland eher unwahrscheinlich.

Der ohnehin schon sehr vielfältige Getränkemarkt Japans wird durch eine neue Coca-Cola-Sorte bereichert. Die kalorienarme Coca-Cola-Plus soll dank ihrer besonderen Inhaltsstoffe gesund sein und sogar beim Abnehmen helfen.

Ballaststoff gegen die Fettaufnahme

Die kalorienarme Cola soll nicht nur die Gewichtszunahme verhindern, sondern dank ihrer bestimmten Zusammensetzung sogar beim Abnehmen helfen. Das Geheimnis heißt Dextrin, ein unverdaulicher Ballaststoff, der dafür sorgt, dass der Körper weniger Fett aufnimmt. Dadurch soll das Abnehmen erleichtert und auch die Blutfettwerte verbessert werden.

Empfohlen ab vierzig 

In Japan gilt die Coca-Cola-Plus als funktionales Getränk und wird vom dortigen Gesundheitsministerium sogar als FOSHU eingestuft. FOSHU steht für Food for Specific Health Uses und soll als nachweislich gesund gelten. Coca-Cola möchte mit seinem neuen Produkt vor allem Menschen ab vierzig erreichen, die auf ihre Figur und Gesundheit achten. Japan ist von einer alternden Gesellschaft geprägt, die sich zunehmend gesundheitsbewusst ernährt.

In Deutschland unzulässig

Hierzulande ist die Vermarktung der neuen Coca-Cola Plus bislang nicht geplant. Das liegt unter anderem daran, dass die neue Zusammensetzung Stoffe enthält, die in Deutschland nicht zugelassen sind. Wer also die neue Cola verkosten möchte, sollte seinen nächsten Urlaub nach Japan legen.

Apropos Cola: Was passiert, wenn man Milch mit Cola mischt? 

• Sophie Kausch
Weiterlesen