Tantra-Massage: Techniken, Ratschläge und alles, was du über die Tantra-Massage wissen musst

Die Tantra-Massage ist ein sinnliches Ritual, das in Tantras, heiligen esoterischen Büchern, gelehrt wird. OhMyMag erzählt dir alles, was es über Tantra-Massage zu wissen gibt.

Tantra-Massage-Geheimnisse 

Die Tantra-Massage ist eine jahrhundertealte Praxis der hinduistischen Philosophie. Diese ganz besondere Massage ist inspiriert von alten Traditionen, vor allem der Chinesen und Inder. Sie unterscheidet sich von klassischen Massagen durch ihren erotischen Charakter.

Und die Tantra-Massage ist ein ausgezeichneter Weg, den eigenen Körper und den des anderen zu erfassen und möglicherweise die eigene Libido zu steigern, wobei das primäre Ziel das Bewusstsein des Körpers ist, das in einer spirituellen Dimension angesprochen wird. Die Besonderheit ist, dass sie in der Regel völlig nackt praktiziert wird.

Die Tantra-Massage wird hauptsächlich auf dem Boden auf einem Tatami oder Futon durchgeführt, wobei ätherische Öle verwendet werden, die für Entspannung und Sinnlichkeit sorgen.

Tantra-Massagetechniken

Eine Tantra-Massage wird hauptsächlich zwischen Partnern praktiziert, also weit entfernt von den klassischen Massageinstituten. Im Gegensatz zu anderen Formen der Massage (kalifornisch, ayurvedisch, etc.) gibt es keine spezifischen Gesten, um sie auszuführen.

Es geht bei der Tantra-Massage darum, große verbindende Bewegungen zwischen allen Körperteilen zu machen, aber auch das Berühren der 7 Chakren (Energiepunkte). Die bevorzugten Bewegungen sind Kneten, leichter Druck und flüchtige Berührungen. Ein Schlagwort: Zärtlichkeit und Langsamkeit!

Damit die Tantra-Massage wirklich effektiv ist, ist es wichtig, dass du dir die Zeit nimmst, um deinen Partner zum Vibrieren zu bringen. Theoretisch sind alle erogenen Zonen nicht von der Massage ausgeschlossen, sollten aber nur gelegentlich und leicht berührt werden. Es liegt auf der Hand, dass es auch notwendig ist, sich auf alle erogenen Zonen zu konzentrieren, um das Verlangen zu steigern.

Wirkung der Tantra-Massage 

Die wohltuenden Wirkungen der Tantra-Massage sind zahlreich, beginnend mit einer tiefen Entspannung. Diese Massage ermöglicht es dir, deine Emotionen zu lösen. Es verwandelt sich alles in einen echten Moment der Sinnlichkeit, weg vom Alltag. Es erlaubt uns, unser Sexualleben auf eine neue Art und Weise anzugehen.

Für alle, die ihre Libido auf Halbmast sehen, wirkt die Tantra-Massage Wunder. Es kann auch Paare aus einer Krise befreien, indem man den Partner wieder begehrt. Die Tatsache, dass man während der Massage nackt ist, ermöglicht es auch, den eigenen Körper wieder in Besitz zu nehmen, um Selbstvertrauen und Kontrolle zu gewinnen.

Vergiss nicht, vor der Tantra-Massage für eine gute Atmosphäre und eine Flasche Massageöl zu sorgen!

Veröffentlicht von , am