Hochzeit: 100 Brautkleider zur Inspiration

Du heiratest und bist auf der Suche nach dem perfekten Hochzeitskleid? Dann entdeckt hier die schönsten Kleider, die von bekannten Designern entworfen wurden. Klick dich durch unserer Brautkleid-Galerie und lass dich für die Suche nach deinem Traumkleid inspirieren. 

Schleifen

Die Designer nahmen noch mal den Schleifentrend unter die Lupe. Jetzt heißt es: Je größer die Schleife, umso besser. Carolina Herrera machte die Schleife zum Blickfang ihrer Kollektion, aber auch andere Designer haben ihre Version davon, wie z.B. Oscar de la Renta oder Sachin&Babi.

Der asymmetrische Rock

In den letzten Jahren standen weite Roben mit Prinzessinenschnitt an der Spitze, dieses Jahr sind die asymmetrischen Röcke im Trend. Vorne kurz und hinten lang, davon gibt es unzählige Modele wie z.B. von Ines Di Santo, sowie von anderen klassischen Modedesignern wie Rosa Clara oder Monique Lhuillier.

Bedeckte Schultern

In 2017 werden die Schulter bedeckt. Jenny Packham präsentierte schön bestickte Schulterstücke in ihrer Kollektion, aber andere Marken wie Pronovias oder Monique Lhuillier bevorzugen die lange und fließende Variante.

U-Boot-Auschnitt

Wenn ihr jedoch zierliche Schultern habt und sie zeigen wollt, ist der U-Boot-Auschnitt für euch gemacht. Rosa Clara bietet viele Modele mit dem Auschnitt an, alle andere Designer stehen in nichts nach.

Farbige Hochzeitskleider

Ende der Zeit, in der die Braut sich komplett in weiß kleiden sollte. Heutzutage findet man die Farben Elfenbein und Champagner bei fast allen Desginern, aber einige bevorzugen auch die weniger klassischen Farben, wie etwa Romona Keveza, die prächtige und farbige Kleider entwirft.

Das Kleid mit tiefem Auschnitt

Für Bräute, die sich sexy fühlen wollen, ist der tiefe Ausschnitt ein absolutes Muss. Viele Designer behielten die Tendenz der Transparenz und mixten sie mit ganz eleganten tiefen Ausschnitten. Ihr werdet mit eurer Suche bei Mira Zwillinger glücklich.

Ausschnitte

Wenn ihr euch aber sexy fühlen und dennoch diskret bleiben wollt, entscheidet euch für ein Hochzeitskleid mit Ausschnitten. Die Stoffstücke werden an strategisch vorgesehenen Partien ausgeschnitten und schon nimmt das Kleid eine ganz andere Gestalt an. Ines Di Santo und Rosa Clara bieten nämlich viele solcher Modelle an.

Die Neckholder-Kleider

Wenn ihr keine breite Schulter habt, könnt ihr euch von anderen Ausschnitten abheben, indem ihr ein Neckholder-Kleid tragt. Mira Zwillinger ist die Expertin mit ihrer Kollektion 2017.

Das langärmelige Hochzeitskleid

Der ewige Klassiker, das Kleid mit langen Ärmeln ließ sich auch in den Designer-Kollektionen 2017 sehen. Da findet jeder ein Kleid nach seinem Geschmack: Mit Ärmeln aus Tüllstoff, aus Spitze, bestickt…

Der Hosenanzug

Diejenigen, die aus der Kleidermasse herausstechen wollen, greifen zu der Hose! Fast alle Designer bieten welche in ihren Kollektionen an. Besonders erwähnenswert ist hierbei Monique Lhuillier, die einen langen maßgeschneiderten Rock über die Hose zog.
• Sophie Kausch