Fettabsaugung: Kosten, vorher nacher, Risiken, Schmerzen

Fettabsaugung: Kosten, vorher nacher, Risiken, Schmerzen

Wer träumt nicht von einer straffen und attraktiven Figur ohne störende Fettpölsterchen? Wenn sich Fettdepots aber nicht mehr allein durch Ernährung und Sport in den Griff kriegen lassen, dann kann eine Fettabsaugung vielleicht die Lösung sein. OhMyMag verrät euch hier alles, was ihr über Fettabsaugung wissen solltet, bevor ihr euch einem solchen Eingriff unterzieht.

Fettabsaugung: Kosten und Preis

Solange es sich bei der Fettabsaugung (Liposuktion) um einen rein ästhetischen Eingriff handelt, zahlt die Krankenkasse diese Operation nicht - wie das beispielsweise bei rekonstruktiver Chirurgie der Fall wäre. Die Kosten für eine Fettabsaugung hängen von der oder den zu behandelnden Körperzonen ab. Fix dagegen sind die mitinbegriffenen Kosten für die Anästhesie, den operativen Aufwand und den Krankenhausaufenthalt.

Fettabsaugung am Gesäß: 2.000 Euro

Fettabsaugung am Bauch (Unterbauch, Oberbauch): 1.500 Euro

Fettabsaugung im Oberschenkelbereich: 2.500 Euro

Fettabsaugung am Knie: 1.000 Euro

Fettabsaugung an Gesicht und Hals: 1.500 Euro

Fettabsaugung der Reiterhosen: 2.200 Euro

Die hier angegebenen Preise sind nur durchschnittliche Richtwerte. Letzten Endes hängen die Preise natürlich vom Arzt, der Klinik und der Anzahl der erforderlichen Eingriffe ab.

Schmerzen nach der Fettabsaugung

Die Schmerzen nach einer Fettabsaugung hängen vom Schmerzempfinden der jeweiligen Person, ihrem Schmerzwiderstand und der vom Arzt praktizierten Art der Anästhesie ab.

Bei Lokalanästhesie hält die Wirkung bis zu 24 Stunden nach dem Eingriff noch an. Bei Vollnarkose dagegen hört die Wirkung mit dem Erwachen gleich auf. Am stärksten werden die Schmerzen in den vier Tagen nach dem Eingriff empfunden und klingen dann im Allgemeinen innerhalb von vier Wochen langsam ab.

Fettabsaugung vorher nacher

Bei einer Fettabsaugung wird der Körper von einer mehr oder weniger großen Menge subkutanen Fetts befreit, das der Schönheitschirurg mit Hilfe mehr oder weniger dicker Kanülen absaugt. Dazu werden mit dem Skalpell an den gewünschten Körperstellen feine Öffnungen in die Haut geritzt, Kanülen eingeführt und gewisse Mengen an Fettzellen abgesaugt.  

Die optimalen Ergebnisse der Fettabsaugung sind nach etwa sechs Monaten zu sehen: eine schlankere Figur und eine wohl proportionierten Körper, schlanke Oberschenkel, wohl geformte Hüften, ein flacher Bauch und einen knackigen Po… Durch Fettabsaugung lassen sich Körper und Figur gezielt modellieren.

Fettabsaugung: Nachwirkungen und Nebeneffekte

Eine Fettabsaugung ist ein konsequenter Eingriff und sollte – wie eine jede ästhetische Operation – nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Der Körper wird während der Operation stark strapaziert. Es kann wochenlang zu Verspannungen und Schmerzen kommen und es können sich Hämatome und Ödeme bilden…

Die Bildung von Ödemen in den ersten Tagen nach dem Eingriff ist völlig normal. Daher ist je nach Eingriff und je nach behandelter Körperstelle das Tragen eines Mieders, eines Miederhöschens, spezieller Wäsche oder von Thrombose-Strümpfen angesagt, um das Gewebe zu unterstützen und die Durchblutung zu fördern. Außerdem empfehlen sich manuelle Lymphdrainage und Massage.  

• Sophie Kausch
Weiterlesen