Experiment mit einem Stier

Diese mexikanischen Studenten wollen sich und anderen beweisen, dass Stiere Menschen gegenüber von Natur aus friedlich gesinnt sind... Ihre Angriffslust ist nur anerzogen. Sie werden für den Stierkampf gedrillt, um so zu reagieren, wie man es von ihnen erwartet.

Die jungen Leute haben eine geniale Idee: sie stellen sich reihenweise unbeweglich in einer Arena auf. Ein Stier wird auf sie losgelassen... Das Tier rennt wild umher, doch berührt keinen der Anwesenden. Er läuft nur wie wild umher. Wahrscheinlich versteht er gar nicht, warum ihn keiner angreift. Ein eindrucksvolles Video, dass wieder einmal beweist, das Stierkämpfe verboten werden sollten.

Veröffentlicht von , am