Zwergkaninchen: Haltung, Charakter, Preis

Zwergkaninchen: Haltung, Charakter, Preis

Zwergkaninchen findest du süß, aber du zögerst trotzdem noch ob du dir eines kaufen sollst? OhMyMag sagt dir alles, was du wissen musst, bevor du eines zu dir nimmst.

Herkunft des Zwergkaninchens

Das Zwergkaninchen tauchte zu Beginn des 20. Jahrhunderts auf und war das Ergebnis von aufeinanderfolgenden Kreuzungen mehrerer Rassen kleiner europäischer Hauskaninchen. Im Jahre 1910 wurde das Zwergkaninchen von Zuchtvereinen anerkannt.

Die endgültigen Normen für das Zwergkaninchen oder Hermelinkaninchen wurden 1940 verabschiedet. Es gibt jetzt sieben offizielle Zwergkaninchenrassen, die in Deutschland anerkannt sind. Keines von ihnen wiegt mehr als 1,5 Kilo. Ihre Vorfahren sind Wildkaninchen und Hermeline.

Charakter des Zwergkaninchens

Das Zwergkaninchen ist ein sehr beliebtes Familientier. Seine geringe Größe erlaubt es ihm, in kleinen Räumen zu leben, was perfekt ist, um es in einer Wohnungen zu halten. Man sollte Zwergkaninchen nicht alleine halten, denn sie lieben die Gesellschaft ihrer Artgenossen. Tagsüber schlafen Zwergkaninchen meist und werden erst in der Nacht aktiv. Sie nutzen die Dunkelheit, um ihre Umgebung zu entdecken.

Da sie sehr verspielt sind, brauchen Zwergkaninchen Spielzeug und Räume, wo sie hinaufklettern, graben oder nagen können. Das Zwergkaninchen schätzt Streicheleinheiten und zögert nicht, danach zu fragen. 

Haltung des Zwergkaninchens

Das Zwergkaninchen kann sehr gut in einem Käfig leben, vorausgesetzt, du wählst eine Größe von mindestens einem Quadratmeter und lässt dein Haustier regelmäßig raus. Es ist möglich, sie zu Hause frei herumlaufen zu lassen, aber eine ihrer Lieblingsbeschäftigungen ist es, zu fressen, was sie finden - gib daher acht, was du rumliegen lässt. Für Zwergkaninchen ist es schwierig, ja unmöglich, gegen ihre angestammten Instinkte anzukämpfen... Deshalb müssen unbedingt alle elektrischen Leitungen geschützt werden.

Sauberkeit lehrt man dem Tierchen durch Kuscheln und Belohnen, ohne es zu bestrafen. Sobald es sein Kaninchenklo benutzt, streicheln wir es. Es versteht sehr schnell und Unfälle sind selten.

Preise für Zwergkaninchen

Trotz ihrer geringen Größe stellen Zwergkaninchen erhebliche Kosten dar, zumal wir die Kosten für Installation, Pflege und Gesundheit nicht vergessen sollten. Der Kaufpreis bleibt jedoch angemessen bei 40 Euro im Durchschnitt, auch wenn sie bis zu 60 Euro für bestimmte Rassen kosten können.

Zwergkaninchen kann man in Tierhandlungen oder bei Züchtern finden, obwohl Züchter in der Regel mehr Auswahl haben oder sich ganz auf eine bestimmte Rasse spezialisieren.

• Sophie Kausch