Einhorn-Milch: Das neue gesunde und leckere Trend-Getränk

Einhorn-Milch: Das neue gesunde und leckere Trend-Getränk

Was ist Einhorn-Milch? Dieses Getränk, benannt nach seiner blauen Farbe, ist mit äußerst gesunden Inhaltsstoffen gesegnet. Mehr Wissenswertes zu diesem köstlichen Getränk, ideal zum Mixen in diesem Winter, gibt es hier.

Am Anfang war die Golden Milk (goldene Milch), eine Mischung aus Milch und Kurkuma. Dann gab es den Kohle-Latte, eine Mischung aus pflanzlicher Milch und Aktivkohle. Nun ist das neue gesunde Getränk, das die sozialen Netzwerken inspiriert, die Einhorn-Milch. 

Geboren wurde das Getränk in einem Hype-Café in Brooklyn, einem zunehmend gehobenen Stadtteil von New York City, genannt The End. In einem Interview mit der New York Times erklärte Madeleine Murphy, eine der Bar-Managerinnen, kürzlich, dass Einhorn-Milch ein ayurvedisches Heilmittel ist, was bedeutet, dass es eine psychedelische Wirkung hat, aber mit weniger Gefahren von Drogen. Der ideale Zeitpunkt, um dieses Getränk zu konsumieren, ist nach einer Yoga- oder Meditationssitzung, um das Gefühl der Entspannung zu verstärken. 

Was enthält das Getränk wirklich? 

Einhorn-Milch besteht hauptsächlich aus Kokosmilch, die reich an Eisen, Phosphor und Kalium ist. Hinzu kommt die Zitrone, die Vitamin C und Antioxidantien liefert. Einhorn-Milch enthält auch einen Hauch von Ingwer, perfekt für die Verdauung und ein wenig Honig, ein wirksames antibakterielles Mittel. 

Um dem Getränk schließlich seine türkisfarbene Farbe zu verleihen, wird Spirulina-Pulver eingearbeitet. Es ist eine Süßwasseralge, die extrem reich an Eiweiß, Eisen und guten Fettsäuren ist. 

Wie bereitet man eine köstliche Einhorn-Milch zu? 

Das brauchst du, um dieses köstliche Getränk herzustellen: 

- 10 cl Kokosnussmilch (kann auch mit anderen pflanzlichen Milchprodukten funktionieren) 

- 1 Teelöffel Spirulina-Pulver 

- 3 Esslöffel Honig 

- 1 Zitrone 

- Frischen Ingwer 

Sobald du alle diese Zutaten hast, lege sie einfach in einen Mixer. Für ein schaumiges Ergebnis, füge die Milch nach und nach hinzu. Um die Zubereitung noch eleganter zu gestalten, kannst du ganz einfach farbige Vermicelli einarbeiten. Danach kannst du es dir schmecken lassen!

• Carina Levent
Weiterlesen