Keltisches Baum-Horoskop: Erfahre, welcher dein Geburtsbaum ist

• Sophie Kausch
Der keltische Baumkreis besteht aus 4 Hauptbäumen und 18 weiteren Bäumen
Tanne: 2. - 11. Januar und 25. Juni - 4. Juli. Tannen gelten als Realisten, die gleichzeitig tiefgründig, ehrgeizig, fleißig und klug sind. Nach außen wirken sie manchmal verschlossen und sind eher Alleingänger mit wenig Freunden
Ulme: 12. - 24. Januar und 15. - 25. Juli. Ulmen sind lebensfreudig und haben eine unwahrscheinliche Ausstrahlung. Außerdem zeichne sie ihre Courage, Toleranz und Streben nach einer besseren Welt aus
Zypresse: 25. Januar - 3. Februar und 26. Juli - 4. August. Zypressen lieben ihre Freiheit und ihren Individualismus. Dadurch, dass sie voller Energie sind und sich nicht an jegliche Konventionen halten, sind sie sehr erfolgreich
Pappel: 4. - 8. Februar und 1. - 14. Mai und 5. - 13. August. Pappeln sind attraktive Wesen, wessen sie sich aber nicht bewusst sind. Gleichzeitig sind sie sehr einfühlsam und dank ihrer vielseitigen Interessen sehr erfolgreich

Bist du auch ein großer Fan von Horoskopen? Wir sind auf ein Horoskop der Kelten gestoßen, den keltischen Baumkreis. Bei diesem Horoskop wird das Jahr in vier Hauptbäume und 18 weitere Bäume unterteilt und verschiedene Geburtszeiträume den unterschiedlichen Bäumen zugeordnet. Der Ursprung dieses Baumkreises im Glauben der Kelten, die den Bäumen, die die Voraussetzung für menschliches Leben sind, eine immense Bedeutung zugeschrieben haben. Stimmt bei dir die Beschreibung überein?