Mister Intense Black, Givenchy
Mister Intense Black, Givenchy

Neuigkeiten im Bereich Make-up: der Top-Coat. Worin unterscheidet er sich vom Mascara? Hier finden Sie alle Infos zu diesem neuen Produkt.

Was ist wirklich der Unterschied zwischen Wimperntusche und einem herkömmlichen Mascara? Mascaras sind oft dafür gedacht, Ihren Wimpern neben der Farbe immer auch etwas Anderes zu geben: Länge, Volumen, das Umhüllen der Wimpern, Schmetterlingseffekt... Schlecht aufgetragen, zum Beispiel durch zu viele Schichten übereinander oder durch einen zu trockenen Mascara, ist die Paste ruckzuck klumpenweise auf den Wimpern vorhanden, was den Blick unvermeidlich schwerer macht (und den Mascara dazu veranlassen wird, am Ende des Tages noch mehr herunterzulaufen).

Die neue Alternative ist also der Top-Coat. Givenchy bringt zu dieser Saison den Mister Intense Black auf den Markt, intensiv schwarze Tusche für Ihre Wimpern. Er kann sowohl als Top-Coat dienen, den man auf eine Schicht Mascara aufträgt, um den Blick zu intensivieren, doch er kann auch allein aufgetragen werden. Durch seinen Schaumstoffapplikator lassen sich Ihre Wimpern ganz leicht tuschen, wodurch ihnen Farbe verliehen und Ihr Make-up betont wird, ohne es zu schwer zu machen. Im Laufe des Tages können Sie Ihre Wimpern nach Belieben auch nachtuschen, so wie Sie es auch mit Ihrem Lippenstift machen, ohne allerdings mehr Tusche selbst dazuzugeben, sondern lediglich schwarze Farbpigmente der reinen Tusche. Lancôme brachte letztes Jahr bereits ein ähnliches Produkt heraus: schwarze, semi-permanente Wimperntusche, um zu verhindern, dass die Wimpern mit gefärbten Wachsen überladen werden.

Veröffentlicht von , am