Aldi nimmt Fleischsorte aus dem Sortiment. Der Grund ist alarmierend

Aldi nimmt Fleischsorte aus dem Sortiment. Der Grund ist alarmierend

Aldi, Kaufland und weitere Vertreiber nehmen jetzt eine bestimmte Fleisch-Marke aus dem Sortiment. Der Grund, der dahinter steckt, ist erschreckend.

 - Eilmeldung: Skandal bei Aldi: Fiese Betrugsmasche macht Kunden wütend - 

Die Massentierhaltung ist ein Problem, dem zahlreiche Tierschutzorganisationen den Kampf angesagt haben.Sie besuchen Höfe und klären die Öffentlichkeit über die unmenschlichen Verhältnisse auf. Und langsam zeigen sich erste Erfolge - so nehmen Aldi und Kaufland die Fleischsorte eines bestimmten Schlachtbetriebs aus dem Sortiment. 

Auch interessant
Unglaublich! Bei Aldi gibt es einen der besten Weine der Welt, aber das hat einen Haken!

Elektroschocker im Schlachthof

Aktivisten haben den Schlachtbetrieb Leine mit versteckter Kamera besucht. Die Videos zeigen Schweine, die auf engstem Raum eingepfercht in einem Stall stehen. Kurz vor der Schlachtung werden die Tiere mit Elektroschock gequält - wahrscheinlich, um sie gefügiger zu machen. Erschreckend, wie in dem Schlachtbetrieb Leine in der Nähe von Hannover die Schweine malträtiert werden. Der Verstoß gegen den Tierschutz hat nun Konsequenzen: Aldi und Kaufland sowie weitere Anbieter kündigen laut tag24.de an, den Verkauf von dem Fleisch der betroffenen Firma einzustellen.

Anzeige gegen Schlachtbetrieb

Der Fall wird zur Anzeige gebracht, Veterinäre und Kontrollstellen nehmen den Betrieb genau unter die Lupe. Scheinbar hält sich der Schlachtbetrieb an die Vorgaben, das Areal ist sogar videoüberwacht. Doch Verflechtungen zwischen Belegschaft, Aufsicht und Besitzer führen dazu, dass die Videoaufnahmen keine Wirkung zeigen. Man bestätigt sich gegenseitig, dass ein solches Verhalten tolerierbar sei. Nun wird dem ein Ende gesetzt!

• Sophie Kausch
Weiterlesen