Insider erklärt: Darum gibt es den Teppich am Supermarkteingang
Insider erklärt: Darum gibt es den Teppich am Supermarkteingang
Insider erklärt: Darum gibt es den Teppich am Supermarkteingang
Weiterlesen

Insider erklärt: Darum gibt es den Teppich am Supermarkteingang

Wer bei Aldi einkaufen geht, kennt zweifelsohne den kleinen grauen Teppich am Eingang. Doch ist dieser wirklich nur dazu da, dass Kunden ihren Dreck an den Schuhen nicht in den Laden tragen? Nein! Ein Insider verrät jetzt seine wirkliche Funktion.

Wie Chip.de jetzt erfuhr, hat der dunkelgraue Teppich, über den Millionen Kunden jedes Mal beim Betreten des Discounters gehen, eine weitaus wichtigere Funktion als bislang angenommen!

Ein ausgeklügeltes System gegen Diebstahl

Der Teppich besteht aus Rillen, welche die Wegfahrsperre des Einkaufwagens entriegeln. Sobald der Kunde also mit dem Wagen über den Belag fährt, löst sich die Sperre. Bereits vor 15 Jahren hat Aldi in dieses System investiert und hat es bis heute stetig verbessert.

So befinden sich direkt zwischen Aldi-Gelände und Gehweg an der Straßengrenze etliche Magnetstreifen im Boden - sobald der Kunde mit dem Wagen darüber hinweg rollt, aktiviert sich die Wegfahrsperre, die Räder des Wagens blockieren und dieser lässt sich nur noch mühevoll weiterbewegen.

Ein Insider verrät: "Auf dem Parkplatz oder in der Tiefgarage von Aldi kann man den Einkaufswagen ganz normal rollen."

Grundsätzlich sei es so, dass der Einkaufswagen bei Aldi nicht außerhalb des Grundstücks gebracht werden dürfe.

Was tun, wenn die Räder blockieren?

Ist die Wegfahrsperre einmal aktiviert und die Räder blockieren, helfe nur noch Kraft, um den Wagen weiter zu befördern: "Kunden müssen den Einkaufswagen teilweise hochheben und weitertragen," so der Aldi-Insider weiter.

Viele Kunden lassen den Wagen aus diesem Grund dann einfach stehen, oder bringen ihn mühevoll zum Markt zurück. Ist die Wegfahrsperre jedoch einmal aktiviert, hilft nur noch der Teppich. Hier kann sie durch Darüberrollen wieder deaktiviert werden. Doch wenn auch die kleinen Magnetrillen einmal versagen sollten, "können sich Kunden an die Kasse wenden. Dort können Mitarbeiter den Wagen problemlos entriegeln."

Von Sarah Kirsch

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen