Aufgedeckt: In diesen beliebten Lebensmitteln versteckt sich Alkohol

Wenn "alkoholfrei" auf einer Verpackung für Getränke oder Essen steht, kann man sich nicht mehr sicher sein, dass diese auch tatsächlich keinen Alkohol enthalten. Auch in Süßigkeiten und Fertigprodukten kann Alkohol stecken. Vor allem für trockene Alkoholiker, Schwangere und Kinder kann das fatale Folgen haben.

Cocktails und Bier sind keine Getränke, die in die Hände von Kindern oder Schwangeren gehören. Die Menge von Alkohol in Lebensmitteln ist zwar gering und hat bei Verzehr keine schädigenden Auswirkungen, die sofort auftreten, trotzdem sollten Minderjährige, schwangere Frauen und trockene Alkoholiker nicht nur die Finger von alkoholischen Getränken lassen, sondern auch von Lebensmitteln, die Alkohol enthalten. Problematisch ist nämlich die Gewöhnung der Minderjährigen an den alkoholischen Geschmack, denn Süßigkeiten gehören ja auch zu ihrer Nahrung. Trockene Alkoholiker hingegen könnten sich dazu verführen lassen, wieder zur Flasche zu greifen. Schwangere und Mütter sollten sich Anne Hathaway als Vorbild nehmen, die macht es genau richtig. Wir verraten euch außerdem, bei welchen Produkten ihr aufpassen müsst!


Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen