TraffickCam: Eine App, mit der jeder sein Hotelzimmer fotografieren sollte
TraffickCam: Eine App, mit der jeder sein Hotelzimmer fotografieren sollte
TraffickCam: Eine App, mit der jeder sein Hotelzimmer fotografieren sollte
Weiterlesen

TraffickCam: Eine App, mit der jeder sein Hotelzimmer fotografieren sollte

Im Urlaub oder auf Reisen fotografieren wir gern unsere Hotelzimmer, um sie Freunden und Bekannten zu zeigen oder einfach zur Erinnerung an einen unvergesslichen Ort. Doch es gibt weit seriösere Gründe, sich das zur Gewohnheit zu machen: Es könnte das Leben von Kindern retten!

Wahrscheinlich fotografierst Du Deine Hotelzimmer zur Erinnerung oder um Freunde damit neidisch zu machen…

Doch es gibt jetzt einen noch besseren Grund dafür:

Es könnte helfen, Kindern das Leben zu retten.

Die Foto-App TraffickCam ist eine Gratis-Anwendung, die in den Vereinigten Staaten entwickelt wurde.

Sie soll helfen, eine riesige Hotelzimmer-Datenbank anzulegen.

Zweck dieser Initiative ist es, diese Aufnahmen mit Bildern der Behörden zu vergleichen, um den sexuellen Missbrauch von Kindern zu bekämpfen.

„Einfach den Namen des Hotels und die Zimmernummer angeben. Dazu vier Fotos machen und das Ganze zum Speichern in der Datenbank weiterleiten.“

ABBY STYLIANOU

„Die Behörden gleichen die Fotos dann mit ihrem Material ab, um missbrauchte Kinder zu finden.“

Die Idee zu dieser Anwendung liegt schon ein paar Jahre zurück. Die Polizei hatte die amerikanische Organisation Exchange Initiative darum gebeten, ein Hotelzimmer zu identifizieren. Diese wiederum wendete sich an die Washington University in St. Louis, um die App auszuarbeiten.

Seit sie vor sechs Monaten kreiert wurde, hat die App TraffickCam hat schon mehr als 1,5 Millionen Hotelzimmer weltweit gesammelt und wurde sie mehr als 70.000 Mal heruntergeladen. Eine willkommene Initiative, die von den Hotels selber noch vervollständigt werden könnte.

Von der Redaktion

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen