Angeschlagene Ariana Grande: Sie lässt ihre Hunde mit dem Privatjet rumfliegen

Angeschlagene Ariana Grande: Sie lässt ihre Hunde mit dem Privatjet rumfliegen

Ariana Grande liebt ihre Hunde über alles - ihre Tierliebe geht sogar so weit, dass sie die Vierbeiner mit ihrem Privatjet einfliegen lässt...

Ariana Grande ist eine absolute Tierliebhaberin - die Sängerin ist mittlerweile stolze Besitzerin von neun Hunden. Wenn sie zuhause in den USA ist, verbringt die 26-Jährige gern jede Minute mit ihren geliebten Vierbeinern. Gerade befindet sie sich jedoch auf Welttournee, doch das hält sie nicht davon ab, auf ihre Hunde zu verzichten.

Ariana Grande lässt Hunde im Privatjet einfliegen

Als Ariana in der schottischen Stadt Glasgow auftritt, will sie es vermeiden, nach der Show in ein leeres Hotelzimmer zurückzukehren - weshalb sie kurzerhand zwei ihrer tierischen Gefährten mit einem Privatjet einfliegen lässt. Gegenüber The Sun berichtet eine Quelle: "Sie ließ die Hunde aus Birmingham anreisen. Diese kamen drei Stunden vor ihr an."

Sogar ein eigenes Zimmer haben die Vierbeiner von ihrer Mama gebucht bekommen, und dabei handelt es sich nicht um irgendeines, sondern um die Penthouse-Suite. Für schlappe 2.800 Euro dürfen die beiden Hunde der Sängerin diese eigen nennen. Aber weshalb der ganze Aufwand?

Die Tiere beruhigen die Nerven der Sängerin

View this post on Instagram

been napping inside my shirt for over an hour

A post shared by Ariana Grande (@arianagrande) on

Ariana leidet schon seit geraumer Zeit an Panikattacken und Depressionen, muss deshalb auch Backstage-Treffen mit ihren Fans absagen. Ausgelöst wurden diese durch zwei herbe Schicksalsschläge innerhalb kürzester Zeit: Im Mai 2017 fand während ihres Konzerts in Manchester ein Terroranschlag statt und im September vergangenen Jahres starb ihr Ex-Freund Mac Miller mit 26 Jahren an einer Überdosis verschiedener Drogen.

Auch interessant
Sie hat drei Jahre lang einen Babybauch, dann entdecken Ärzte endlich den Grund

Der Insider erklärt: "Ariana wollte sichergehen, dass sie sich wohlfühlt, wenn sie nach Hause kommt, nachdem sie ihre Meet-and-Greet-Treffen aufgrund ihrer Angstzustände absagen musste." Und weiter: "Die Hunde helfen, ihre Nerven zu beruhigen." Mehr über die Privatjet-Aktion erfahrt ihr im Video!

Feline Daniel
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen