Astrologie: Das sind die vier oberflächlichsten Sternzeichen

Astrologie: Das sind die vier oberflächlichsten Sternzeichen

Einige Sternzeichen konzentrieren sich in erster Linie auf das Image, das sie vermitteln, und nicht auf ihre zwischenmenschlichen Fähigkeiten oder ihre intellektuelle Tiefe. Entdecke mit uns die oberflächlichsten Zeichen des Tierkreises!

Wir alle haben unsere positive und unsere negativen Seiten:  Eine starke Persönlichkeit ist meist kontaktfreudig und offen, kann aber auch gerne mal eine oberflächliche Note besitzen...Erfahre im Video, ob du zu den oberflächlichsten aller Sternzeichen gehörst! 

1. Waage:

Nicht umsonst gilt die Waage als Zeichen der Eleganz schlechthin. Ihre körperliche Erscheinung ist ihr sehr wichtig, und sie ist in dieser Hinsicht sehr anspruchsvoll. Die Waage ist kein pragmatisches Sternzeichen, weshalb sie auch oft zögert.

2. Zwillinge:

Dieses Luftzeichen geht den Dingen nicht richtig auf den Grund, auch wenn der Zwilling ein sehr intellektueller Mensch bleibt. Er ist vor allem neugierig, er entdeckt gerne so viele Dinge wie möglich, weshalb er oft von einem Thema zum anderen springt. Das bedeutet natürlich auch, dass dieses Zeichen dazu neigt, sich zu verzetteln.

Auch interessant
Drei Sternzeichen kommen 2019 wieder mit ihrem Ex zusammen

3. Stier:

Es gilt als eines der oberflächlichsten Sternzeichen Er mag es zwar simpel, schätzt aber seinen materiellen Komfort sehr. Er vermeidet komplexe Situationen, mag es lieber konkret, anstatt seine Zeit und Energie mit unüberlegten Dingen zu verschwenden.

4. Jungfrau:

Die Jungfrau ist sehr kommunikativ und verbringt viel Zeit damit, über alles und jeden zu diskutieren, ein wenig wie die Zwillinge. Die sehr wählerische Jungfrau neigt dazu, sich zu sehr auf Details zu konzentrieren, weshalb sie als oberflächlich angesehen wird. Sie könnte effektiver vorankommen, wenn sie sich vorrangig auf das Wesentliche konzentriert.

• Sophie Kausch
Weiterlesen