Frau erfrischt sich im Pool, dann passiert etwas Schreckliches mit ihren Augen

Frau erfrischt sich im Pool, dann passiert etwas Schreckliches mit ihren Augen

Eine zweifache Mutter geht im Urlaub ins Pool schwimmen. Kurze Zeit später hat sie eigenartige Symptome und schmerzende Augen. Im Krankenhaus stellen die Ärzte etwas Alarmierendes fest. 

Ein unbeschwerter Tag am Wasser kann auch zu schwerwiegenden Konsequenzen führen - etwa im Fall eines Mädchens, das fast ihren Fuß verliert. Gerade die Augen sind sehr empfindlich und machen mitunter auf Krankheiten im inneren des Körpers aufmerksam. Auch eine Mutter musste das am eigenen Leib erfahren, als sie mit ihren Kontaktlinsen im Pool schwimmen geht, wie die britische Sun berichtet. 

Urlaub führt zu Tragödie 

Emma Jenkins reist mit ihrer Familie nach Schottland, um dort ein paar Tage Urlaub zu verbringen. An einem besonders heißen Tag will sich die zweifache Mutter im Pool erfrischen. Damit sie auch im Wasser etwas sehen kann, entschließt sich die Engländerin, ihre Kontaktlinsen auch beim Sprung ins kühle Nass drin zu lassen - ein fataler Fehler.  

Eine Woche nach dem Urlaub beginnt ihr linkes Auge zu schmerzen. Die 39-Jährige geht zum Augenarzt, der ihr Tropfen verschreibt. Doch diese helfen der Engländerin nicht, im Gegenteil: Die Schmerzen werden immer heftiger und ihr Sehvermögen verringert sich drastisch, so dass sie sich schließlich sogar ins Krankenhaus begeben muss.

Erschütternde Diagnose  

Auch interessant
Menschen mit blauen Augen haben außer der Augenfarbe noch etwas gemeinsam

Dort finden die Ärzte schließlich heraus, was der zweifachen Mutter fehlt: Durch das Tragen der Kontaktlinsen im Pool hatten sich Bakterien darunter eingenistet und vermehrt. Diese verursachten ein Geschwür, welches allmählich die Hornhaut zerstört und so zur Erblindung führt.  

Die Britin muss operiert werden, da die Schäden irreparabel sind. Jenkins wird fremde Hornhaut transplantiert, so dass sie jetzt auf ihrem linken Auge wieder sehen kann - ihre hundertprozentige Sehkraft wird sie wohl trotzdem nie wieder zurückerlangen können.  

Maximilian Vogel
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen