Hinter dem Video eines Mannes, der ein Känguru boxt, steckt eine tragische Geschichte!
Hinter dem Video eines Mannes, der ein Känguru boxt, steckt eine tragische Geschichte!
Hinter dem Video eines Mannes, der ein Känguru boxt, steckt eine tragische Geschichte!
Weiterlesen

Hinter dem Video eines Mannes, der ein Känguru boxt, steckt eine tragische Geschichte!

Dieses Video machte in nur wenigen Tagen die Runde: ein Mann verpasst einem Känguru einen Fausthieb, um seinen Hund zu befreien, den das Beuteltier in den Schwitzkasten genommen hat.

Unlängst machte ein Video im Netz die Runde, auf dem Mann zu sehen ist, der einem Känguru einen Fausthieb verpasst, um seinen Hund zu befreien.

Das Video stammt von einem gewissen Greig Tonkins. Doch dahinter verbirgt sich eine herzbewegende Geschichte!

Die Szene spielt sich im vergangenen Juni ab. Der Känguruboxer, ein Zoowärter, nimmt mit Freunden an einer Wildschweinjagd in New South Wales teil.

Die Jagd haben Freunde organisiert, um den letzten Wunsch des krebskranken Kailem Barwick zu erfüllen.

Der 19-Jährige ist leidenschaftlicher Jäger und sein Traum ist es, noch ein 100 kg schweres Wildschwein zu erlegen.

Seine Freunde filmen die Jagd, um ein Erinnerungsvideo zu machen. Und ein Höhepunkt der Jagd ist natürlich die surrealistische Szene mit dem Känguru.

Inzwischen ist Kailem leider gestorben.

Doch nicht ohne zuvor noch einen weiteren Traum zu verwirklichen! Er hat am 27. November seine Jungendfreundin geheiratet…

Von der Redaktion

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen