Polizei greift jetzt zu neuer Maßnahme im Kampf gegen Tempo-Sünder

Polizei greift jetzt zu neuer Maßnahme im Kampf gegen Tempo-Sünder

Wer viel mit dem Auto unterwegs ist, der sollte wissen, wie schnell er fahren darf. Um gegen Temposünder vorzugehen, wurde in einer Gemeinde nun eine innovative Technik getestet. Die ersten positiven Ergebnisse machen sich schon bemerkbar. In dem Ort sind die Verkehrsdelikte um die Hälfte zurückgegangen.

Vielleicht stößt du bei deiner nächsten Autofahrt durch unser Nachbarland auf Dave, einen Verkehrspolizisten, der die Geschwindigkeit von Autos in Frankreich kontrolliert. Was dir bestimmt nicht sofort auffallen wird, ist, dass Dave aus Pappe ist. Damit Dave nicht gestohlen wird, wurde er mit einer Kette befestigt.

Die Polizisten-Attrappe hat nach Belgien auch in Frankreich schon große Erfolge eingefahren. Mit dieser Maßnahme sollen Autofahrer dazu angehalten werden, aufmerksamer zu fahren und den Fuß vom Gaspedal zu nehmen. 

Sichtbare Erfolge

Die Pappfigur wird regelmäßig an einem anderen Ort aufgestellt, aber meist an Unfallhäufungsstellen und Ortseinfahrten. Es kann auch sein, dass sie Unterstützung von einem echten Verkehrspolizisten bekommt. Seit Einsatz des Pappaufstellers konnte die Polizei einen Rückgang der Verkehrsdelikte um 50 % feststellen. Außerdem ist die durchschnittliche Geschwindigkeit um 5 km/h zurückgegangen.

Blitzer-Attrappen im eigenen Grundstück sind zulässig

Vielleicht kommt der Fake-Polizist auch bald nach Deutschland. Hierzulande ergreifen Anwohner schon selbst mit Fake-Blitzern die Initiative im Kampf um Geschwindigkeitsüberschreitung. Die Behörden reagieren gelassen auf die Eigeninitiative. Ist die Blitzer-Attrappe im eigenen Grundstück aufgestellt, befinden sich die Besitzer im Rahmen der Legalität. Und tatsächlich sind auch die Blitzerattrappen von Erfolg gekrönt, die Autofahrer geben mehr Acht aus Angst vor teuren Fotos und saftigem Bußgeld.  

Auch interessant
Mit diesem vierbeinigen Besucher haben die Polizisten nicht gerechnet!

Mehr zum Thema Autofahren:

Ein besonderes Verkehrszeichen, das nur 1% aller Deutschen kennen 

Eine App, mit der du Falschparker melden und 11 Euro verdienen kannst

Video zeigt dramatische Folgen bei Benutzung des Handys am Steuer 

Dimitrij Wolf
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen