Was da an einem Auto hängt, geht eindeutig zu weit!
Was da an einem Auto hängt, geht eindeutig zu weit!
Was da an einem Auto hängt, geht eindeutig zu weit!
Weiterlesen

Was da an einem Auto hängt, geht eindeutig zu weit!

Als im Hamburger Stadtteil Poppenbüttel ein schwarzer Skoda in das Parkhaus rollt, bleiben mehrere Passanten ungläubig stehen - und beobachten fassungslos die bizarre Szene.

Auf dem Heckträger hinter dem Wagen liegt ein Wildschwein - tot. Die Schnauze des Kadavers ist deformiert, das tote Tier müffelt bereits. Angewiderte Passanten machen Bilder der abscheulichen Szenerie.

Hinweise deuten auf einen Jäger hin

Klaus Bullerjahn, Jäger, gab auf Anfrage der Bild-Zeitung folgende Auskunft: „Der Hundekäfig im Kofferraum deutet auf einen Kollegen. Kein Ruhmesblatt für unsere Zunft, ganz abgesehen von den Hygiene-Vorschriften! In Zeiten von Afrikanischer Schweinepest ist sowas höchst befremdlich.“

Die Frage nach der deformierten Schnauze bleibt

Laut dem Experten gibt es dafür folgende Möglichkeiten: Entweder ist ein unglücklicher Schuss Schuld an der entstellten Schnauze, oder das Schwein ist frontal mit einem Auto zusammengeprallt. Bullerjahn tendiert aber eher zu Möglichkeit Nummer drei, nämlich, dass es sich bei dem Tier um einen Eber handelt, dessen Eckzähne als Trophäe vom Jäger herausgeschnitten wurden. Abschließend fügt Bullerjahn hinzu: „Bei milden Temperaturen wie in den letzten Tagen fängt das Fleisch ziemlich schnell an zu faulen. Hoffentlich verdirbt sich der Typ nur den eigenen Magen.“

Von der Redaktion

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen