Baby zu früh geboren? Diese Leipzigerin hat eine besondere Idee, um Eltern zu entlasten
© Sandra Geisler @ Facebook (Print 4 kids)

Baby zu früh geboren? Diese Leipzigerin hat eine besondere Idee, um Eltern zu entlasten

Wenn das Baby zu früh geboren wird, haben Eltern mit vielen Emotionen zu kämpfen. Vor allem mit der Angst, dass ihrem Baby im Brutkasten doch noch etwas passieren könnte. Dabei bringt die Stoffdesignerin Sandra Geisler Farbe in die oft schwere Zeit.

Es gibt nichts Schöneres als wohltätige Arbeit. Das hat auch die Stoffdesignerin Sandra Geisler (34) für sich erkannt. Als begabte Näherin setzt sie sich daran, für Eltern mit Frühchen Kleidung herzustellen und sie zu spenden. Schließlich gibt es in dieser Mini-Größe meist wenig bis keine Auswahl.

Näht ihr eigentlich extra für Urlaube oder andere besondere Events?Erzählt doch mal! Lustig wäre es doch in emojis 😜...

Posted by Print 4 kids on Monday, July 22, 2019
Sie sitzt begeistert an ihrer Nähmaschine. Ihre Firma hat sie nach der Geburt ihres Sohnes gegründet, um sich ihre Freizeit anders für ihn einteilen zu können.

Leipziger Familienfreundlichkeitspreis Platz 3

Sie strahlt über das ganze Gesicht, da sie für ihre Arbeit belohnt wird: Sandra Geisler erhält im Sommer diesen Jahres den dritten Platz beim Leipziger Familienfreundlichkeitspreis. Sie wird dabei von den Bewohnern der Stadt Leipzig zur Verleihung des Preises vorgeschlagen, da sie sich durch echtes Engagement auszeichnet.

Familienfreundlichkeit hat viele Gesichter, so wie unsere Stadt viele Gesichter in sich trägt. Dies macht die Stadt so lebens- und liebenswert und jeder kann seinen Teil dazu beitragen. Mit diesem Preis würdigen wir das Engagement derer, die sich besonders dafür einsetzen, dass Familien gern in unserer Stadt leben. (Oberbürgermeister Burkhardt Jung)
Posted by Print 4 kids on Saturday, June 29, 2019
Mit dem dritten Platz ausgezeichnet, wird ihr Projekt von der Stadt Leipzig geschätzt und geehrt.

Sie spendet bunte Frühchen-Kleidung an Krankenhäuser

Mit ihrer Firma print4kids hat sie das Nähprojekt für Frühchen und Sternchen vorgestellt. Sie spendet regelmäßig die genähte Kleidung an Krankenhäuser, damit die zu früh geborenen Babys etwas mehr Farbe in ihren Alltag bekommen.

View this post on Instagram

Ich wollte eigentlich gerade an einem neuen super simplen Schnitt herum experimentieren da kommt Anne von den Springmäuschen nebenan rein, den Arm voller Frühchen Sachen! So viele winzige bunte Kleidungsstücke! Danke 😍 für so viel Engagement! Am Samstag ist es wieder soweit, wir nähen für Frühchen und Sternchen hier im atelier oder bei schönen Wetter draußen. Kommt vorbei! #print4kids #näheninleipzig #leipzignäht #nähenfürfrühchen #nähenfürsternenkinder #frühchenmama #frühcheneltern #herzenssache #leipzig #nähenhilft #nähenverbindet #nähenistliebe #nähenistwiezaubernkönnen #nähenfürdamen #nähenfürkinder Samstag 11 bis 14 Uhr! Im Print4kids atelier in der kregelstr. 6 in Leipzig! @ahoi.leipzig @urbanite.leipzig @lvz.de @stadtleipzig @leipzig_fernsehen @leipziger_internet_zeitung @leipzigleben @leipzig_online @leipziginfo

A post shared by Sandra Geisler (@print4kids) on

Frühchen-Kleidung mit dem richtigen Twist.
Posted by Print 4 kids on Sunday, May 5, 2019
Der Anker als Zeichen für Hoffnung. Einfache Designs mit tollen Stoffen.

Sandra weiß, dass es für Eltern nicht einfach ist, wenn ihre Babys zu früh geboren werden. Die ständige Angst um die Entwicklung und Gesundheit ihrer Frühchen belastet den Alltag sehr. Für sie ist es zu einer Herzensangelegenheit geworden, etwas Farbe in den grauen Klinikalltag zu bringen.

Mutter und Vater befinden sich in einer emotionalen Ausnahmesituation. Früher lagen die Würmchen oft nur mit einer weißen Windel im Inkubator. Heute sind sie meistens farbenfroh angezogen und haben ein gestricktes Mützchen auf. (Sandra Geisler)
Posted by Print 4 kids on Tuesday, April 30, 2019
Wunderschöne Muster und Stoffe zeichnen ihre Frühchen-Mode aus und zaubern den Eltern ein Lächeln auf's Gesicht.

Über den Verein "Herzenssache" werden ihre Kleidungsstücke und Accessoires deutschlandweit an Kliniken und Eltern verteilt. Zu kaufen gibt es die Kleidung für die Kleinsten nicht. Dies soll ein Wohltätigkeitsprojekt bleiben.

Auch interessant
Sie ist ist 73 Jahre alt und sieht aus wie 33: Das ist ihr Geheimnis
Sandra Geisler bietet Nähkurse an, um ihr Wissen weiterzugeben.

In ihrem Shop "print4kids" kann man jedoch Kinder- und Erwachsenenkleidung kaufen, Nähkurse buchen oder Entwürfe und Nähvorlagen herunterladen. Alles, was an Stoffresten übrig bleibt, verarbeitet sie kreativ für Frühchen - wie Wickelshirts, Overalls, Höschen und Pucksäcke für Kinder. Ein Engagement, das zählt!

Maximilian Vogel
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen