Irrtum bei Hitze: Diesen fatalen Fehler machen viele Eltern mit ihrem Baby
Irrtum bei Hitze: Diesen fatalen Fehler machen viele Eltern mit ihrem Baby
Weiterlesen

Irrtum bei Hitze: Diesen fatalen Fehler machen viele Eltern mit ihrem Baby

Momentan herrscht in Deutschland eine wahre Tropenhitze. Jeder von uns hat bestimmte Vorgehensweisen, mit der glühenden Hitze umzugehen. Einen bestimmten, in manchen Fällen sogar gefährlichen, Fehler begehen viele Erwachsene allerdings dabei, wenn sie ihre Kinder vor der Sonneneinstrahlung schützen möchten.

Sommer ist der Inbegriff für Urlaub, Strandvergnügen und Familie. In Zeiten von Corona ist alles etwas anders, doch auf Urlaub und Sonne wollen viele dennoch nicht verzichten. Für viele Eltern ist der Sommerurlaub auch die Gelegenheit, die Allerkleinsten mit Strand und Meer vertraut zu machen. Die Idee ist schön, allerdings kann der Ausflug mit den Eltern für Babys und Kleinkinder unter bestimmten Umständen besonders gefährlich werden.

Die Gefahr lauert im Kinderwagen

An sehr heißen Tagen, wenn die Sonne so richtig vom Himmel knallt, kann man oft Kinderwägen mit leichten Abdeckungen auf der Straße oder am Strand beobachten. So versuchen Eltern, ihre Kleinkinder vor starker Sonneneinstrahlung und brütender Hitze zu schützen, ohne sich bewusst zu sein, dass sie damit einen folgenschweren Irrtum begehen.

Um den Nachwuchs vor Sonnenstrahlen und Hitze zu schützen, lassen viele Eltern ihr Kind im Kinderwagen und decken diesen mit einem dünnen Tuch ab. Das Tuch über dem Kinderwagen birgt allerdings das Risiko, Babys und Kleinkinder extremer Sommerhitze auszusetzen.

So ist alles ok: Wenn genug Luft zirkulieren kann, droht keine Überhitzung. Aber auch hier gilt: Lieber im Schatten bleiben. Getty Images

Erklärung vom Arzt

Weshalb das Tuch gefährlich werden kann, erklärt der schwedische Kinderarzt Svante Norgren:

Es wird sehr heiß in so einem Kinderwagen, so in etwa wie in einer Thermosflasche. Es gibt zu wenig Belüftung und kommt zum Hitzestau. Außerdem kann man das Kind unter der Abdeckung nicht sehen.

Um das zu testen, stellen schwedische Journalisten zwei Kinderwagen ins Freie. Einen mit Abdeckung und einen ohne Abdeckung. Das Ergebnis ist eindeutig: Nach 90 Minuten herrscht in dem offenen Kinderwagen eine Temperatur von 22 °C, während die Temperatur in dem abgedeckten Kinderwagen auf 37 °C ansteigt.

Was tun bei Hitzschlag?

Kommt es zu einem Hitzschlag, solltet ihr schnell handeln. Als erstes solltet ihr den Notarzt rufen, aber bevor dieser eintrifft, gibt es viele Dinge, die ihr tun kommt, um einer betroffenen Person selbst schon ein wenig zu helfen.

Ein solcher Hitzestau kann bei einem Kind sehr gefährlich werden, da gerade Babys und Kleinkinder sehr hitzeempfindlich sind. Das ist auch einer der Gründe, weshalb Kinder, genau wie Tiere auch, niemals alleine in einem heißen Auto zurückgelassen werden sollten, wie es eine Frau aus Vancouver einfach getan hat.

Von Fred Eilig

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen