Durchbruch geschafft: Erstes In-Vivo befruchtetes Baby ist geboren worden
Durchbruch geschafft: Erstes In-Vivo befruchtetes Baby ist geboren worden
Durchbruch geschafft: Erstes In-Vivo befruchtetes Baby ist geboren worden
Weiterlesen

Durchbruch geschafft: Erstes In-Vivo befruchtetes Baby ist geboren worden

Eine neue Befruchtungsmethode ist auf dem Markt. Jetzt ist das erste Baby, das durch dieses Verfahren gezeugt wurde, zur Welt gekommen. Seine Mütter sind überglücklich.

Dieser Erfolg wird in die Geschichtsbücher der Medizin eingehen. In der Londoner Woman's Clinic, die Vorreiter bei der Anwendung der innovativen In-Vivo Natural Befruchtungstechnologie AneVivo ist, wurde laut Presseportal das erste In-Vivo befruchtete Baby geboren.

Wie funktioniert das Verfahren?

Die AneVivo-Technologie stammt von der Schweizer Firma Anecova, die führend auf dem Gebiet der assistierten Reproduktionstechnologie ist. Aber wie funktioniert das Verfahren genau?

Bisher wurden bei einer künstlichen Befruchtung die Eizellen im Labor befruchtet und anschließend der Mutter eingepflanzt (In-Vitro-Verfahren). Dabei kann es in ganz seltenen Fällen sogar zu Verwechslungen kommen. Bei der In-Vivo- bzw. AneVivo-Methode werden Eizellen einer Spenderin in einer Miniaturkapsel in die Gebärmutter gepflanzt und dort befruchtet. Durch dieses Verfahren wird die künstliche Befruchtung wieder ein Stück natürlicher.

Morsa Images / Getty ImagesBei dem Verfahren findet die künstliche Befruchtung in der weiterhin im Körper befindlichen Eizelle statt.

Shared Motherhood

Das Baby ist in London zur Welt gekommen. Die Klinik dort ist auf Shared Motherhood (Geteilte Mutterschaft) spezialisiert. Dabei wird einer Partnerin eine Eizelle entnommen und der anderen Mutter eingepflanzt (und befruchtet).

Dadurch sind beide Mütter gleichermaßen an der Entstehung des Babys beteiligt und die Verbindung der werdenden Eltern wird gestärkt. Dr. Kamal Ahuja, der Direktor der Londonder Klinik, freut sich sehr über die Geburt des ersten AneVivo-Babys.

Die London Women's Clinic ist seit 1985 führend in der Fertilitätsbehandlung. Es freut uns sehr, dass bei uns das erste Baby der Welt mit Shared Motherhood unter Verwendung der bahnbrechenden Technologie von Anecova für die natürliche In-Vivo-Fertilisation geboren wurde.
FatCamera / Getty ImagesGeteilte Mutterschaft bekommt mit der In-Vivo-Methode eine ganz neue Bedeutung.

Eltern sind überglücklich

Die frischgebackenen Eltern Donna und Jasmin Francis-Smith sind überglücklich, endlich Baby Otis in ihren Armen halten zu können. Würden sie das Verfahren noch einmal wiederholen müssen, so würden sie alles ganz genauso wie beim ersten Mal machen. Sie sind froh über den Fortschritt der heutigen Medizintechnik. Und manchmal beschert einem die Natur ein medizinisches Wunder, wie es bei diesen beiden Männern der Fall ist.

Von Maximilian Vogel

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen