Gefahr durch Bernsteinketten bei Babys
Gefahr durch Bernsteinketten bei Babys
Gefahr durch Bernsteinketten bei Babys
Weiterlesen

Gefahr durch Bernsteinketten bei Babys

Praktisch alle Eltern von Babys und Kleinkindern kennen diesen Babyschmuck: die Bernsteinketten als Hilfe beim Zahnen. Sie sollen den Schmerz beim Zahnen stillen und Entzündungen verhindern. Doch in Wirklichkeit sind sie eine ernste Gefahr für die Kleinen. Wir erklären euch hier, warum!

Viele Eltern geben ihren Kindern den beliebten Babyschmuck als Hilfe beim Zahnen, weil die aufgefädelten Bernsteine den Schmerz stillen und Entzündungen verhindern sollen.

Ein gefährliches Produkt

In Frankreich gab es schon 2011 ein Kontrollverfahren gegen das Produkt. Nun ergab eine neue Studie, dass die Kettchen eine ernste Gefahr für die Babys darstellen. In der französischen Tageszeitung Le Parisien stand zu lesen: „Bei vielen dieser Ketten bestand schon 2011 eine ernste Strangulationsgefahr. Neue Kontrollen haben ergeben, dass die gefundenen Anomalien fortbestehen.“

Es wurden daraufhin zahlreiche Läden, Fachgeschäfte und Fachmärkte kontrolliert, die den Bernsteinbabyschmuck verkaufen. Von 32 Arm- und Halskettchen wurden 28 gefährlich befunden, weil eine ernste Strangulations- oder Erstickungsgefahr gegeben war. Dem Untersuchungsergebnis nach kontrollieren die Händler die Konsumenten nicht ausreichend über die mit dem Produkt verbundenen Gefahren. Bei vielen fehlt es an der notwendigen Aufklärung.

Wir können euch daher nur raten: Hände weg von diesem gefährlichen Babyschmuck!

Von der Redaktion

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen