Köln: Mann macht einen grausigen Fund am Straßenrand
Köln: Mann macht einen grausigen Fund am Straßenrand
Köln: Mann macht einen grausigen Fund am Straßenrand
Weiterlesen

Köln: Mann macht einen grausigen Fund am Straßenrand

Von der Redaktion

Eigentlich wollte Onur C. bloß seinen Hund Bones zum Gassi gehen ausführen - dann macht der Barkeeper jedoch einen unfassbaren Fund auf der Straße.

Immer wieder gibt es Berichte über diese Art von Funden - doch gefühlt spielt es sich immer weit weg von einem selber ab. Der Kölner Onur C. muss jetzt jedoch feststellen, dass es immer auch die eigene Haut treffen kann: Dank seines Hundes kann er das Leben eines Kindes retten.

Unfassbarer Fund beim Gassi gehen

Onur C. will gerade seinen Bulldoggen-Mischling Bones ausführen, als dieser plötzlich stehen bleibt und ungewöhnlich lange an einer Decke schnuppert. Der Kölner wundert sich und als er die Decke öffnet, entdeckt er schließlich, dass es sich bei dem seltsamen Bündel um ein nur wenige Tage altes Baby handelt! Onur findet das Baby auf einem Verbindungsweg zwischen der Kopenhagener und der Genter Straße. Es ist in ein blutiges Tuch eingewickelt und liegt im Laub auf dem Boden neben einem Baum.

Onur C. handelt sofort und rettet dem Baby das Leben

Noch immer ist der Finder ganz mitgenommen, wenn er davon spricht: „Auf einmal bewegte sich die Decke. Darin lag etwas, man konnte erst gar nicht erkennen, was es war. Das Bündel war an einem Baum abgelegt worden. Ich öffnete die Decke, da sah ich das Kind in einem blutigen Laken. Ich wusste erst nicht, was ich machen soll, hab meinen Onkel angerufen. Der sagte: ,Ruf die Polizei‘.“ Gesagt, getan. Bis die Polizei kommt, wickelt Onur das kleine Menschlein in seine Jacke ein, wärmt das völlig unterkühlte Baby auf. Laut Polizei geht es dem kleinen Jungen mittlerweile gut. Wer die Mutter ist, ist bisher allerdings noch immer völlig unklar. Momentan wird gegen Unbekannt ermittelt. Hinweise können unter der Nummer 0221/229-0 abgegeben werden.


Mehr
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen