John Lennon: Gestohlene Tagebücher in Berlin wiedergefunden

In Berlin wurden gestohlene Brillen, Notizbücher und Tagebücher von John Lennon wiedergefunden. Yoko Onos Ex-Fahrer wird beschuldigt.

John Lennon: Gestohlene Tagebücher in Berlin wiedergefunden
©
John Lennon: Gestohlene Tagebücher in Berlin wiedergefunden

Viele von John Lennons Habseligkeiten wurden nun in Berlin gefunden. Nach Angaben der Polizei wurden sie von Yoko Onos Ex-Fahrer gestohlen.

Viele Habseligkeiten wiedergefunden

Im vergangenen Juli wurden in Berlin mehr als 80 Objekte von John Lennon gefunden. Dazu gehören zwei Brillen, ein Zigarettenetui und mehrere Tagebücher. Der Dieb heißt angeblich Koral Karsan und ist der Ex-Fahrer von Yoko Ono in den Jahren zwischen 1995 und 2006. Die Witwe des Künstlers reichte 2006 in New York eine Klage wegen Diebstahls und Einbruchs ein. „Wir glauben, dass er der Täter und Dieb der Objekte ist“, sagte die Berliner Kriminalpolizei auf einer Pressekonferenz.

Bereits in den USA verurteilt

Und es ist nicht sein erstes Mal. Im Jahr 2007 wurde Koral Karsan in den Vereinigten Staaten verurteilt, weil er versucht hatte, mehrere Tausend Euro von Yoko Ono zu erpressen. Am Montag, den 20. November, hat die Berliner Polizei einen 58-jährigen Mann verhaftet, der möglicherweise mit dem ehemaligen Fahrer in Verbindung steht. Die Polizei versucht nun, eine Beziehung zwischen den beiden Männern herzustellen.

Attentat in Paris - Bataclan: Ein deutscher Pianist spielt "Imagine" von John Lennon in Gedenken an die Opfer. Attentat in Paris - Bataclan: Ein deutscher Pianist spielt "Imagine" von John Lennon in Gedenken an die Opfer.