Shooting mit Bienen: Darum setzt diese Frau sich und ihr ungeborenes Kind der Gefahr aus

Shooting mit Bienen: Darum setzt diese Frau sich und ihr ungeborenes Kind der Gefahr aus

Wenn ihr Angst vor Bienen habt, solltet ihr euch diese Fotos nicht anschauen. Eine junge Frau möchte anlässlich ihrer Schwangerschaft mit tausenden Bienen fotografiert werden. Der Grund stimmt nachdenklich.

Wie viele andere Mütter, beschließt auch diese amerikanische Frau, ihre Schwangerschaft mit einem Fotoshooting festzuhalten. Das Problem? Sie lässt sich mit tausenden Bienen fotografieren!

Bienen auf dem Bauch

Auch interessant
Er rettet diese Löwin als Junges vor dem sicheren Tod. Seht, wie sie nach zwei Jahren auf ihn reagiert

Emily Mueller, 33, ist schwanger. Während sich manche am Strand oder zu Hause fotografieren lassen, hat sie etwas anderes im Sinn. Und eines ist sicher: Mit ihrer Idee überrascht sie alle. Die Fotos zeigen sie lächelnd auf einer Wiese, in einem schönen weißen Kleid, umgeben von 20.000 Bienen, die auf ihren Händen, ihrem Gesicht und auch auf ihrem runden Bauch sitzen.

Eine Botschaft, die es in sich hat

Nachdem sie das Foto postet, muss sie feststellen, dass es gar nicht gut ankommt. Die Leute fragen, warum sie das Foto gemacht hat und warnen vor den Risiken, die es mit sich bringt, wenn sie die Bienen auf ihren Bauch setzt. Emily Mueller erklärt daraufhin: „Bienen stehen für Leben und Tod. Wir hatten drei Fehlgeburten, daher widmen wir diese Bilder dem Leben und dem Tod, und all den Kindern, die wir hatten."

Emily wird bei dem Shooting dreimal gestochen, doch das Leben ihres Kindes scheint nicht in Gefahr zu sein.

Lea Pfennig
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen