"Einstellung wichtiger als der Körper": Body Positivity kommt mit Natalie Noel auch im Sport an

Die Modewelt macht es vor, jetzt zeigt sich auch im Sport, wie wichtig das Thema Body Positivity ist. Die Sports Illustrated Swim geht mit gutem Beispiel voran und engagiert das Nachwuchsmodel Natalie Noel für die nächste Ausgabe.

"Einstellung wichtiger als der Körper": Body Positivity kommt mit Natalie Noel auch im Sport an
Weiterlesen
Weiterlesen

Sports Illustrated ist – wie der Name schon sagt – kein Modemagazin. Und doch hatten einige Models wie Heidi Klum oder Tyra Banks ihren Durchbruch, als sie es auf das Cover der jährlich erscheinenden Swimsuit-Ausgabe der Zeitschrift geschafft haben. 2016 sorgte Ashley Graham für Schlagzeilen, weil sie seit Gründung 1964, das erste Curvy-Model war, das es auf den Titel geschafft hat.

"Natalie ist ein Phänomen"

Auch weiterhin setzt Sports Illustrated Swim auf Diversität und Frauen, die nicht nur mit ihrem Körper überzeugen, sondern auch mit ihrer Einstellung. So wie Natalie Noel.

Die 24-Jährige steht für Body Positivity und ist vor allem in den sozialen Netzwerken ein echter Star. Dass sie als Nachwuchsmodel für die berühmte Zeitschrift gebucht wurde, teilt sie deswegen auch direkt auf Instagram mit ihren Followern. Schon über eine Million Menschen haben den Post geliked.

Auch MJ Day, Chefredakteurin der Sports Illustrated Swim, ist begeistert von Natalie. Ebenfalls auf Instagram schreibt sie: "Natalie ist ein Phänomen. Sie ist schön, freundlich, intelligent und kreativ." Eine Frau für das Magazin auszusuchen, die zu ihrem Körper steht, begeistert die Journalistin.

Als Vorreiterin des Wandels in der Branche löst Natalie auf wunderbare Weise die Grenze auf in einer Welt, in der Frauen zu oft gesagt wird, dass sie sich für eine Richtung entscheiden und in dieser bleiben müssen. Wir sind stolz darauf, eine Frau wie Natalie zu feiern.

Immer mehr Stars stehen für Body Positivity

Neben Natalie Noel und Ashley Graham stehen auch viele andere Promis für Body Positivity und wollen vor allem junge Frauen ermutigen, sich wohl in ihrem Körper zu fühlen. Dass eine Zeitschrift wie Sports Illustrated mit gutem Beispiel vorangeht, ist ein Vorbild für die Branche.