#Imrealnotperfect – mit diesem Hashtag lernt ihr eure Aknenarben lieben

  • Der Hashtag Imrealnotperfect schenkt den Frauen Vertrauen in sich selbst und ihre natürliche Schönheit
  • Ally Naidoo, die Begründerin der Imrealnotperfect-Bewegung
  • Ihr Gesicht ist im Profil genauso schön wie von vorne.
  • Große Stirn, ungezupfte Augenbrauen. Doch wir finden: An der Stirn ist absolut nichts auszusetzen!
  • Augenringe, ungezupfte Augenbrauen, Damenbart, Prickel, Babyhärchen. Doch wir finden: Nichts geht über Babyhärchen als Zeichen für einen jungen Geist

Sie teilen ihre Makel in den sozialen Netzwerken. Diese Frauen haben sich entschieden, sich so wie sie sind, mit ihren Pickeln, ihren Augenringen und ihren Damenbärten unter dem Hashtag #Imrealnotperfect zu zeigen.

Nur wenige von uns starten morgens in den Tag, ohne ihr Gesicht zuvor aus allen Winkel überprüft zu haben. Und nach dem Spiegelritual folgt die Schminke. Aknenarben und Augenringe werden versteckt, Damenbärte entfernt und so einige Lebenszeit im Badezimmer verbracht, und wird dann ein Selfie gemacht, muss dennoch ein Filter her - sonst droht uns das gleiche Schicksal wie dieser chinesischen Influencerin. Schuld sind unsere Komplexe.

Ein Mittel gegen die Komplexe

Doch was kann man gegen diese Komplexe tun? Die amerikanische YouTuberin Ally Naidoo hat die gute Idee, ihre Fans mit dem Hashtag #Imrealnoperfect, „Ich bin echt, nicht perfekt", herauszufordern. Mit diesem Hashtag möchte sie den Frauen die Unsicherheiten nehmen, ihnen helfen, ihr Äußeres sowohl mit dem Schönen als auch jenem, was sie einzigartig macht, ihren Makeln, zu lieben.

„Ich habe einige Makel, die ich mit Schminke versuche zu verbergen, doch wie viel Schminke auch immer ich auftrage, diese Makel werden immer da sein". Die YouTuberin ruft das Spiel der Fotos mit „Makel" ins Leben. Darauf zeigt sie ihre Augen, die nicht symmetrisch sind, wie sie findet, ihre Sommersprossen und sogar ihren Damenbart. Indem sie ihr Gesicht ganz nackt auf Instagram präsentiert, schafft Ally Naidoo es, ihre Angst vor den Blicken der anderen zu besiegen. Schnell schließen sich ihre Fans ihr an, und heute nehmen Frauen aus aller Welt an dieser Challenge teil.

Ohne Filter

Auch interessant
Ikea-Hack: Aus drei einfachen Regalen macht er dieses tolle neue Möbelstück

Der Hashtag #Imrealnotperfect ist eine wahre Quelle der Inspiration für alle jungen Frauen. Immer mehr von ihnen zeigen ihr Gesicht und ihren Körper in ihrer natürlichen Erscheinung - wie zum Beispiel auch das Topmodel Ashley Graham. Auch die französische Instagrammerin Shera nimmt an der Challenge teil und zeigt ihr Gesicht ungeschminkt und ohne Bearbeitung.

„Die sozialen Netzwerke und Medien machen es uns schwer, WIR SELBST zu sein, und sie versuchen, aus uns identische Personen zu machen, sei es in Sachen Styling, dem Lebensstil oder dem Aussehen", schreibt sie zu ihrem Foto „mit Makel", auf dem sie ihre Pickel, ihre buschigen Augenbrauen und ihren Damenbart präsentiert. „Wir alle haben Komplexe, (...) körperliche Makel".

Nachdem sie schon ihre Dehnungstreifen, ihre Orangenhaut und ihre Kurven gezeigt haben, scheinen die Frauen jetzt bereit, ihre Gesichter so zu lieben, wie sie sind. Hier einige dieser mutigen und inspirierenden Frauen, die mit den Schönheitsprinzipien brechen. Wird Zeit, dass der Trend auch nach Deutschland kommt!

Lea Pfennig
Astrologie: Welche Katze bist du deinem Sternzeichen nach?

Astrologie: Welche Katze bist du deinem Sternzeichen nach?


Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen