Brautjungfer wird unerwartet schwanger: Was sich die Braut dann erlaubt, ist widerwärtig

Brautjungfer wird unerwartet schwanger: Was sich die Braut dann erlaubt, ist widerwärtig

Eine Hochzeit ist etwas Schönes - eigentlich. Denn diese Braut hat ihrer Brautjungfer die Freude darauf so richtig verdorben. Schuld daran: Eine ungeplante Schwangerschaft!

Eigentlich sollte eine Hochzeit ein tolles Event für alle Freundinnen der Braut sein - doch in dieser Geschichte hat es, wie die Bild berichtet, die werdende Ehefrau dermaßen übertrieben, dass nur noch Unverständnis statt Freude übrig bleibt.

Egoistische Reaktion auf frohe Botschaft 

Auch interessant
Der Vater dieser Braut gibt rührende Ratschläge während der Trauungszeremonie

Anonym teilt eine US-Amerikanerin auf einer "Wedding Shaming"-Seite auf Facebook, was ihr Unglaubliches widerfahren ist: Die 21-Jährige schreibt: "Ich fand knapp ein Jahr vor der Hochzeit meiner Freundin heraus, dass ich schwanger war. Mir wurde immer gesagt, ich könnte keine Kinder bekommen und geplant war meine Tochter auch nicht, aber ich war überglücklich. Also erzählte ich es Kate und erwartete, dass sie sich freuen würde." Aber statt sich zu freuen, versucht Kate, ihrer Freundin die Schwangerschaft direkt auszureden: "Sie erzählte mir, dass ich gestresst sein würde, wenn ich mein Brautjungfernkleid selbst besorgen oder ändern lassen müsse. Denn ich könne ja nicht absehen, ob ich dann schon wieder schlank wäre. Sie erinnerte mich außerdem daran, dass auf der Hochzeit keine Kinder eingeladen sind. Und nachdem sie mir gründlich erklärt hatte, wie schwierig das alles für MICH sein würde, sagte sie (wörtlich): ‘Denkst du nicht, dass es vielleicht besser für dich wäre, abzutreiben?‘"

Braut bleibt uneinsichtig 

Auch wenn die junge Frau völlig fassungslos ist, schafft sie es dennoch, sich gleich zu wehren und so entgegnet sie der Braut: "Ich fragte sie, ob sie mir gerade tatsächlich nahegelegt hat, dass ich abtreibe, damit IHRE Hochzeit glatt über die Bühne geht????" Daraufhin habe die uneinsichtige Braut ihre eigene Mutter ans Telefon geholt, um ihrer Freundin zu erklären, dass eine Schwangerschaft und ein Kind ihr ganzes Leben ruinieren würde. Doch statt auf ihre Tochter zu hören, habe diese glücklicherweise richtig reagiert: "Sie gratulierte mir und sagte mir, dass sie mich jederzeit unterstützen würde, egal wie meine Entscheidung ausfällt und ich könne sie jederzeit anrufen, wenn ich Rat bräuchte." Ob die beiden seitdem noch Freundinnen sind, ist nicht bekannt. Die Brautjungfer hat allerdings mittlerweile ein gesundes Mädchen zur Welt gebracht.  

Maximilian Vogel
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen