Coca-Cola

Coca-Cola

Cola trinkt man an heißen Tagen mit einer Scheibe Zitrone, um sich zu erfrischen. Doch auch im Haushalt kann der Softdrink sehr nützlich sein. Wir verraten dir, was du mit dem süßen Getränk so alles anstellen kannst.

Softdrinks, und vor allem Coca-Cola, sind sehr säurehaltige Getränke, die sich in unserem Alltag als nützlich erweisen können.

Egal ob in der Küche, beim Putzen oder gegen alltägliche Wehwehchen: Softdrinks sind ein hilfreiches Hausmittel. Wir erklären euch, wofür ihr das Getränk überall einsetzen könnt.

1. Linderung bei Quallenstichen

Eigentlich wollt ihr euch nur kurz im Meer abkühlen, doch dann werdet ihr von einer Qualle gestochen. Keine Panik! Geht einfach zu der kleinen Strandbude und bestellt eine Cola, diese kippt ihr über den Stich. So wird das Gift neutralisiert und der Schmerz gelindert.

2. Als Mückenfalle

Wenn ihr einfach keine Lust mehr auf Mückenstiche habt, gibt es, neben Pflanzen, die die Tiere vertreiben, einen praktischen Trick, um sie von eurer Haut abzulenken. Schneidet einfach eine Softdrinkdose auf, dann werden die Mücken von dem Zucker angezogen und stechen euch nicht mehr.

3.  Haarexperimente korrigieren

Habt ihr die Farbe zu lange einwirken lassen und jetzt gefällt euch eure Haarfarbe nicht? In Cola ist viel Säure enthalten, die die Färbung eurer Haare abschwächen kann. Es reicht vollkommen aus, wenn ihr eure Haare vor dem Waschen in Cola einweicht.

4. Für eine BBQ-Sosse

Ihr plant einen Grillabend? Beeindruckt eure Gäste mit einer leckeren selbstgemachten Sauce. Mischt Ketchup mit ein bisschen Cola und erwärmt das Gemisch etwa 15 Minuten unter regelmäßigem Rühren auf mittlerer Flamme. Schon ist sie fertig.

5. Als Rettung bei Kaugummi in den Haaren

Eure kleine Schwester ist mit Kaugummi in den Haaren nach Hause gekommen? Steckt die Scheren wieder weg und öffnet lieber den Kühlschrank. Mit Cola lässt sich Kaugummi ganz leicht aus den Haaren lösen. Legt einfach die betroffene Strähne in eine Schale mit Cola und wascht sie anschließend aus. Auf Nimmerwiedersehen, Kaugummi! Denkt daran, die Haare danach gründlich zu waschen.

6. Zur Reinigung rostiger Gegenstände

Es gibt einiges im Haus zu tun, doch ärgerlicherweise ist euer Werkzeug verrostet? Kein Problem, mechanische Bauteile und Werkzeug erstrahlen nach einem Bad in Coca-Cola wie neu.

7. Zur Rettung verbrannter Küchenutensilien

Ihr habt vergessen, euch eine Uhr zu stellen und euer Topf ist komplett angebrannt? Keine Sorge, ihr müsst ihn nicht wegwerfen. Gießt einfach etwas Cola in den Topf und lasst sie zwei Stunden einwirken, bevor ihr den Topf ausschrubbt.

8. Zur Reinigung der Fugen im Bad

Die Fugen in eurem Badezimmer bleiben einfach nicht weiß? Softdrink heißt die Antwort! Taucht eine Zahnbürste in Cola und schrubbt damit kräftig die Fugen. So sollten sie schnell wieder in ihrer alten Schönheit erstrahlen.

9. Zum Entkalken eines Wasserkochers

Auch interessant
Mit diesem einfachen Trick lernst du richtig zu pfeifen

Euer Wasserkocher ist total verkalkt, aber ihr habt gerade keinen weißen Essig zur Hand? Cola hilft gegen Kalk genauso gut. Gebt 0,5 Liter in euren Wasserkocher, lasst sie aufkochen, kippt sie aus, und schon sieht der Kocher aus wie neu.

10. Zur Reinigung der Windschutzscheibe

Ihr könnt kaum noch etwas durch eure Windschutzscheibe sehen? Dann ist es wohl an der Zeit, sie mal zu putzen. Dafür müsst ihr allerdings nicht unbedingt in eine Waschanlage. Ein Schwamm und Coca-Cola tun es auch. Dank der Phosphorsäure darin ist eure Windschutzscheibe im Handumdrehen wieder blitzeblank.

Kleiner Tipp am Rande: Ab und zu mal an einer Cola zu nippen, ist sicherlich nicht schlimm. Übertreibt es aber nicht. Theresa Rowley mag der tägliche Konsum nichts anhaben. Diabetes muss man trotzdem nicht selbst heraufbeschwören.

Simone Haug
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen