RKI zu Testpflicht für Reiserückkehrer: Der größte Teil der Infektionen findet in Deutschland statt!

Ab dem 1. August soll für Reiserückkehrer die Testpflicht gelten. Doch laut dem RKI befindet sich das wahre Problem nicht im Ausland, sondern nach wie vor in Deutschland selbst.

RKI zu Testpflicht für Reiserückkehrer: Der größte Teil der Infektionen findet in Deutschland statt!
Weiterlesen
Weiterlesen

Vor allem wegen zahlreicher Ansteckungen in den letzten Tagen und Wochen im Ländern wie Spanien, der Türkei oder den Niederlanden führt Deutschland eine Testpflicht bei Urlaubsrückkehrern ein.

Testpflicht für Einreisende soll kommen

Momentan will die Regierung mit allen ihr zur Verfügung stehenden Mitteln eine vierte Welle vermeiden, die angesichts der jüngsten Entwicklungen im Herbst sehr wahrscheinlich ist.

So werden in den letzten Tagen vor allem steigende Infektionszahlen bei Menschen beobachtet, die von beliebten Urlaubszielen zurückkehren, wobei Spanien mit Abstand ganz oben liegt.

Am 1. August wird allerdings nicht nur die Testpflicht für Rückkehrende aus dem Ausland eingeführt, sondern vor allem nicht-geimpfte Bürgerinnen und Bürger sind betroffen.

Die meisten Ansteckungen passieren im Inland

Der Ausbreitung des Coronavirus durch einreisende Urlauber müsse zwar so gut wie möglich vorgebeugt werden, doch das Robert-Koch-Instituts (RKI) betont einen weit wichtigeren Faktor.

Demnach finden immer noch knapp über 80 Prozent der Infektionen innerhalb Deutschlands statt. Die Testpflicht ist also vor allem für diejenigen relevant, die nicht geimpft sind.

Als einleuchtenden Grund nennt auch das RKI die bevorstehende vierte Welle in einem offiziellen Pressebericht, der der Deutsche Presse-Agentur (dpa) vorliegt:

Die nach aktuellen Prognosen zu erwartende nächste Welle an hohen Infektionszahlen soll möglichst weit nach hinten verzögert werden.

Delta hat alles in der Hand

Den Auswertungen von Stichproben zufolge ist die Delta-Variante, die in den meisten Ländern die Oberhand gewonnen hat, mittlerweile für 91 Prozent aller Neuansteckungen in Deutschland verantwortlich.

Wie sich in der Vergangenheit herausgestellt hat. Kann sich die Lage schnell ändern. Deshalb ist die Zahl öder Infektionen im Moment von gar nicht so großer Wichtigkeit.

Von größerer Bedeutung ist, sich darüber bewusst zu sein, dass sowohl die Virusvarianten in Deutschland, als auch die im europäischen Ausland als besorgniserregend eingestuft werden.