Dagi Bees Beauty-Imperium bröckelt: Sie scheint den wahren Grund dafür vertuschen zu wollen
Dagi Bees Beauty-Imperium bröckelt: Sie scheint den wahren Grund dafür vertuschen zu wollen
Weiterlesen

Dagi Bees Beauty-Imperium bröckelt: Sie scheint den wahren Grund dafür vertuschen zu wollen

Dagi Bees Beautylinie "Beetique" wird noch dieses Jahr aus dem Sortiment bei dm gestrichen. Über den Grund dafür äußern sich die Drogeriemarktkette und Dagi Bee jedoch unterschiedlich.

Bei Dagi Bee geht es derzeit richtig ab: Egal ob sie gegen ihre beste Freundin Anzeige erstattet oder ob sie damit auffliegt, ihre Fans seit Jahren zu belügen, die Influencerin gerät immer wieder in die Negativ-Schlagzeilen. Jetzt beendet die Drogeriemarktkette dm die Kooperation mit Dagi Bee.

Dagi Bee äußert sich zu Ende der Kooperation

In einem Live-Stream auf Instagram klärt Dagi Bee über ihre Version des Ganzen auf: "Wir haben einfach überlegt, wo wir mit der Marke hingehen wollen. Ob das so das Richtige ist, ob wir uns komplett selbständig eigenständig machen, ob wir eigene Stores aufmachen, ob wir mehr auf international gehen oder auf Europa."

Weiter erklärt sie, dass die Entscheidung, die Zusammenarbeit mit dm zu beenden, von ihrer Seite aus gefallen sei: "Wir haben uns halt auch unter anderem dafür entschieden, dass wir gesagt haben, wir werden das jetzt erst mal beenden."

Der Konzern gibt ein Statement ab

Die Drogeriekette äußert sich auf Facebook in einem Statement ebenfalls zur Beendigung der Zusammenarbeit. Dort klingt das Ganze jedoch ein wenig anders: "Der Tower sollte erstmal ein Jahr zum Test dauerhaft erhältlich sein. Nun aber ist das Jahr rum und die Nachfrage war nicht stark genug."

Herber Rückschlag für Dagi Bee? Ihr Laden in Dortmund steht kurz vor der Schließung
Auch interessant
Herber Rückschlag für Dagi Bee? Ihr Laden in Dortmund steht kurz vor der Schließung

Es stellt sich also die Frage, ob zu wenig von Dagi Bees Produkten gekauft wurden. So oder so ist es jedoch sicher, dass es Beetique nicht mehr bei dm geben wird. Im Handel soll die Beautylinie jedoch trotzdem weiterhin vertrieben werden.

Von Simone Haug
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen