Fans in Hoffnung: "Daniel hat uns Nachricht aus dem Jenseits geschrieben!"
Fans in Hoffnung: "Daniel hat uns Nachricht aus dem Jenseits geschrieben!"
Fans in Hoffnung: "Daniel hat uns Nachricht aus dem Jenseits geschrieben!"
Weiterlesen

Fans in Hoffnung: "Daniel hat uns Nachricht aus dem Jenseits geschrieben!"

Von der Redaktion

Seit den frühen Morgenstunden des 9. September gilt Daniel Küblböck als vermisst. Seine treuesten Fans hoffen und bangen weiter um ein Lebenszeichen des 33-jährigen Kult-Sängers. In den vergangenen Tagen haben sie Nachrichten von ihm erhalten...

Kurz nach seinem Verschwinden wurde bekannt, dass Daniel seit Beginn der Kreuzfahrt in die USA ein Instagram-Account animiert hat. Unter dem Namen rosa_luxem zeigt er teils melancholische Aufnahmen seiner Reise wie den Himmel, das Meer oder auch einen Kirchturm in Island mit der Uhrzeit 11.50 Uhr. Außerdem sind Frauen zu sehen, wie Victoria Beckham oder Bundeskanzlerin Angela Merkel zu sehen. Auffällig sind jedoch seine Selfies, auf denen er als Frau verkleidet mit Lippenstift und Ohrringen zu sehen ist. Darunter findet sich der Hashtag #transsexuell. Fans fragen sich, ob er sich damit outen wollte oder ob der Account echt ist.

Aktivität auf Instagram-Account verwirrt Fans

Vor wenigen Tagen antwortete jemand auf Kommentare unter seinen Postings. Jemand, der sich ebenfalls als „Rosa“ ausgab und ein Fake-Profil erstellt hatte. Offenbar sollen damit Daniels Fans getäuscht werden. Lediglich eine Null statt eines Os im Namen unterscheidet die Profile – auf vielen Smartphones ist das allerdings schwer zu erkennen.

Der oder die falsche „Rosa“ behauptet unter anderem, in einem Internetcafé zu sitzen und mit den Behörden in Kontakt zu sein. Viele Fans vermuten, dass Daniels Account gehackt wurde, da in den Kommentaren viele Rechtschreibfehler enthalten waren.

Echt oder falsch oder gehackt?

Es ist bislang fraglich, ob es sich bei rosa_luxem um einen echten Instagram-Account handelt, den Daniel zusätzlich zu seiner offiziellen Seite erstellen wollte oder um einen Fake. Manche Nutzer vermuten, dass sich Weggefährten des 33-Jährigen an ihm rächen wollten.


Mehr
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen