Neue Schock-Details zu Küblböck: Er wollte verschwinden!

Neue Schock-Details zu Küblböck: Er wollte verschwinden!

Seit dem 9. September ist Daniel Küblböck bereits verschwunden - dass er noch irgendwo auftaucht, kann niemand mehr so richtig glauben. Doch eine Person ist fest davon überzeugt, dass er noch lebt!

Monate ist es nun her, dass Daniel Küblböck von Bord der AIDAluna gegangen ist. Nicht nur für Promis wie Dieter Bohlen steht fest, dass der frühere DSDS-Star Suizid begangen hat - Fans wollen sogar eine Nachricht ihres Idols aus dem Jenseits erhalten haben. Eine hingegen ist sich ganz sicher, dass Daniel noch lebt: Seine Oma!

Auch interessant
Küblböcks Sprung: Überwachungsvideo endlich in Deutschland zu sehen!

Papa Küblböck lüftet Familiengeheimnis

Im Interview mit der Bunten eröffnet Daniels Vater Günther Küblböck, dass Daniels Omi sich hundert Prozent sicher sei, dass Daniel noch lebe. Grund dafür sei ein Traum: „Sie hat geträumt, dass unser Daniel sich an Land zwei Männer organisierte, die mit einem kleinen Boot zur Aida fuhren, um dort zu warten, bis Daniel über Bord springt.“ Daniel und seine Oma waren sehr vertraut miteinander, so Papa Küblböck weiter. Dies begründet vermutlich auch der starke Glaube an ein Wunder. Günther Küblböck erklärt: „Daniel hat früher gern gesagt, er würde am liebsten Mal ein paar Jahre verschwinden, um seine Ruhe zu haben. Darüber hat er auch mit seiner Oma öfter geredet, sie waren ganz eng.“

• Sophie Kausch
Weiterlesen