Papa Küblböck bricht sein Schweigen. Aussagen haben es in sich!

Papa Küblböck bricht sein Schweigen. Aussagen haben es in sich!

Tagelang wurde über den Geisteszustand des verschollenen Daniel Küblböck spekuliert. Nun bricht sein Vater, Günther, sein Schweigen und stellt mehrere Dinge klar.

Die wichtigsten Informationen kurz zusammengefasst:

- Günther Küblböck wollte schweigen, sah sich aber gezwungen an die Öffentlichkeit zu gehen, da zu viele Gerüchte seit Tagen kursieren.

- Sohn Daniel reiste alleine, nicht mit seiner "Oma" wie ursprünglich angenommen.

- Daniel sei nicht depressiv gewesen, hatte aber wohl psychische Probleme.

- Er ist sich nicht sicher, ob sein Sohn einen Selbstmord plante. Er vermutet einen Ausnahmezustand an Bord.

- Günther wollte die Reise verhindern und bat das Aidaluna-Personal gut auf seinen Sohn aufzupassen.

- Daniel plante keine Geschlechtsumwandlung.

- Sobald der Polizei neue Erkenntnisse vorliegen, wird sich die Familie erneut äußern. 

• Sophie Kausch
Weiterlesen