Das neue Dating-Phänomen Soft Ghosting: Seid ihr ein Opfer?
Das neue Dating-Phänomen Soft Ghosting: Seid ihr ein Opfer?
Das neue Dating-Phänomen Soft Ghosting: Seid ihr ein Opfer?
Weiterlesen

Das neue Dating-Phänomen Soft Ghosting: Seid ihr ein Opfer?

Nach dem Ghosting kommt jetzt das Soft Ghosting, das trotz seines Namens für den Betroffenen nicht weniger schmerzhaft ist...

Vielleicht habt ihr es selbst schon einmal bei einem eurer Dates gemacht oder wurdet selber Opfer: Das Soft Ghosting ist eine auf gewisse Weise abgeschwächte Form des Ghostings, doch immer noch genauso erniedrigend.

Sanftere Alternative

Als kleine Erinnerung: Unter Ghosting versteht man, die „Kunst“ in den sozialen Netzwerken aus dem Leben eines anderen zu verschwinden. Die Person, mit der ihr für gewöhnlich in den sozialen Netzwerken schreibt und der ihr aus eurem Leben erzählt, macht sich auf einmal ohne Erklärung aus dem Staub. Eine ziemlich gemeine Aktion.

Wie der Name schon sagt, bietet das Soft Ghosting eine sanftere Alternative zu seinem drastischen Vorgänger. Der Huffington Post zufolge wird beim Soft Ghosting mit einer Emotion auf eine Nachricht geantwortet, das kann in Form von „Ohh“ oder „Ahh“ aber auch eines schlichten „Gefällt mir“ als Reaktion auf die Nachrichten geschehen.

Unterhaltung abkürzen

Diese Art zu antworten, kann den Gegenüber verunsichern, weil es keine wirkliche Antwort ist und beim Daten will für gewöhnlich keiner das Risiko einer Doppelnachricht eingehen. Das Soft Ghosting bietet somit eine Möglichkeit, eine Unterhaltung kurz zu halten oder sie nicht wieder aufleben zu lassen.

Man kann es nicht oft genug wiederholen: Die Kommunikation innerhalb einer Beziehung ist das A und O. Besser, man versaut es nicht gleich am Anfang. Mehr über das Soft Ghosting erfahrt ihr in unserem Video!

Von Martin Gerst

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen