Wohin mit dem Kreuz? Diese Websites helfen dir bei deiner Entscheidung zur Bundestagswahl

Die Zeit drängt. Bald steht in Deutschland die Bundestagswahl an. Vielleicht hast du deine Entscheidung schon vor einiger Zeit getroffen. Oder bist du noch unentschlossen? In diesem Fall findest du hier ein paar geniale Initiativen mit denen du garantiert die für dich richtige Entscheidung treffen wirst.

Wohin mit dem Kreuz? Diese Websites helfen dir bei deiner Entscheidung zur Bundestagswahl
Weiterlesen
Weiterlesen

Bei einer Auswahl von 40 Parteien fällt die Entscheidung, wo man dieses Jahr das Kreuz setzt, nicht unbedingt leicht. Ganze zehn Tage bräuchte man theoretisch, um alle Wahlprogramme durchzulesen! Wie gut, dass einige smarte Menschen uns diese Arbeit abnehmen und Initiativen und Websites entwickelt haben, mit denen wir eine fundierte Entscheidung treffen können. Falls du immer noch zweifelst, schaue dir also bitte unbedingt diese Websites an.

Wahl-O-Mat

Das Redaktionsteam dieses Klassikers, welches aus jungen Wähler:innen sowie Expert:innen besteht, entwickelte 80 Fragen, die die einzelnen Parteien beantworteten. Anschließend wählten sie je 38 Thesen aus. Die:der Nutzer:in kann diesen dann zustimmen, sie ablehnen, sie überspringen oder sie als "neutral" bewerten. Basierend auf diesen Angaben berechnet der Wahl-O-Mat dann die am besten passende Partei sowie deren Position. Dieses Jahr wurde der Klassiker bereits zehn Millionen Mal benutzt.

Studopolis.org

Ziel des jungen Teams dieser Initiative war es, der gesellschaftlichen Spaltung entgegenzuwirken. Falls du lieber zuhörst statt liest, bist du bei dem Podcast "Kaffee und Fluchen" genau richtig. Denn diese Initiative vereinfacht die Suche nach der richtigen Partei durch einen ausführlichen Pool an Informationen. Hier werden die sechs etablierten Parteien im Hinblick auf die Partei, ihre Kandidat:innen und ihr Programm unter die Lupe genommen.

Wahltraut.de

Diese Initiative hat die Aufmerksamkeit auf die strukturelle Benachteiligung von Frauen innerhalb der Corona-Pandemie sowie die fehlende feministische Politik gelenkt. Anhand von 32 Fragen beziehen die fünf Parteien CDU/CSU, SPD, die Grünen, die Linken sowie die FDP hier Position zu verschiedenen Themen rund um Gleichstellung.

Deutschland3000

Auch diese Initiative ist ideal für alle, die lieber zuhören. Auf Instagram kann man dem Podcast "Deutschland3000" und seinen beiden Hosts Eva und Vica lauschen. Mit Leichtigkeit brechen die beiden komplexe Themen runter und erklären sie auf humorvolle Weise ihren Zuhörer:innen. Hier gibt es alles zum Thema Bundestagswahl.

Enkelkinderbriefe

Im Fokus steht es hier nicht nur sich selbst, sondern auch andere zu informieren. In den letzten Jahren haben sich junge Menschen immer mehr gegen die Klimakrise engagiert. Doch mit einem geringen Anteil von nur 15 % reichen die Stimmen der unter 30 Jährigen nicht aus, um eine ganze Wahl zu entscheiden. Und genau hier setzen die Enkelkinderbriefe an. Anhand dieses Briefgenerators lassen sich schnell Briefe für die Großeltern erstellen, um sie dazu zu bringen, eine Pro-Klima-Partei zu wählen. Bisher wurden bereits 7.020 solcher Briefe generiert.