Entdecke die Serviette, die weiß, ob Drogen in dein Glas gemischt wurden

GHB, die "Vergewaltigungsdroge" breitet sich immer mehr aus und wird hilflosen Opfern ins Glas gekippt. Doch es gibt eine geniale Erfindung, mit der Menschen der Droge nicht mehr zum Opfer fallen müssen. Im Video zeigen wir, wie es funktioniert.

Dass man Servietten originell falten kann, weiß jeder, doch dass man sie auch als Drogentest benutzen kann, wissen nur die wenigsten. Es gibt nämlich tatsächlich eine Serviette, die erkennt, ob sich in dem Getränk mehr als nur das Getränk befindet. Diese geniale Idee stammt von Danya Sherman, einer junge Studentin, die selbst vor wenigen Jahren Opfer wurde. Während ihres Urlaubs in Spanien machte die junge Amerikanerin eine schlechte Begegnung: "Ich war mit einem Kumpel etwas trinken, als er mir Drogen in mein Getränk tröpfelte und die Situation ausnutzte." Daraus ergab sich, dass sie unbedingt ein Mittel finden wollte, dagegen anzugehen. Sie wollte etwas gegen die Droge GHB unternehmen, die nicht umsonst die "Vergewaltigungsdroge" genannt wird.

So entstand "KnoNap" (die Serviette, die es weiß). Sie kann Drogen in allen Getränken erkennen. Es reicht, nur einen Tropfen der Flüssigkeit darauf zu tröpfeln und diese ändert dann dank eines integrierten Chips die Farbe, falls es sich um untergemischte Drogen handelt. Die junge Frau möchte eine Crowdfunding-Aktion starten um die Produktion und den Verkauf anzukurbeln. Sie will, dass diese Serviette überall zu finden ist, in Bars, Restaurants und Clubs. Die Universität unterstützt sie schon und am 7. März 2018 gewann sie den Preis Toyota Mother of Invention in der Kategorie "Women in the World".

So schadet das Fahren in öffentlichen Verkehrsmitteln eurer Gesundheit
Auch interessant
So schadet das Fahren in öffentlichen Verkehrsmitteln eurer Gesundheit

Mehr Informationen zum Thema "Alkohol":

Diese Symptome treten bei einer Alkoholallergie auf

Wie viele Mon Cheri muss man essen, um besoffen zu sein?

So merkt niemand, dass du richtig betrunken bist

Von der Redaktion
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen