Wassergeburt: Sie entbindet im eigenen Pool

Wassergeburt: Sie entbindet im eigenen Pool

Eine 35-jährige Hochschwangere hat ihre Tochter in einem aufblasbaren, mit Wasser gefüllten Pool entbunden.

Die Hochschwangere hatte starke Wehen und kam auf die Idee, ins Wasser zu gehen, um diese besser ertragen zu können. Ihr Baby kam schneller als gedacht, so dass sich die Geburt im eigenen Pool abspielte, noch ehe die Hebamme vor Ort war. Die kleine Joy kam im Wasser zur Welt. Die junge Mutter kann diese Erfahrung nur empfehlen:

„Ich kann diese Erfahrung nur allen Müttern empfehlen: zu Hause und weitab vom Stress der sterilen Kreissäle. Wenn ich noch einmal in die Situation käme, würde ich es wieder so machen!“

 

Eine Fünfunddreißigjährigeentband in einem aufblasbaren, mit Wasser gefüllten Pool zu Hause.

Als die Wehen einsetzten, ging sie ins Wasser, um sie besser ertragen zu können.

Solange die Hebammenochunterwegs war, kam ihre Tochter schon unter Wasser zur Welt.

Carina Levent
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen