Bienengift erweist sich als Wundermittel im Kampf gegen Brustkrebs
Bienengift erweist sich als Wundermittel im Kampf gegen Brustkrebs
Bienengift erweist sich als Wundermittel im Kampf gegen Brustkrebs
Weiterlesen

Bienengift erweist sich als Wundermittel im Kampf gegen Brustkrebs

Einer neuen australischen Studie zufolge ist das Gift der Bienen extrem wirksam gegen bestimmte Brustkrebszellen.

Das Bienengift, auch Apitoxin genannt, besteht größtenteils aus der Aminosäure Melittin. Australische Wissenschaftler haben nun herausgefunden, dass genau dieser Hauptbestandteil des Bienengifts sehr wirksam gegen Brustkrebszellen ist.

Vielversprechende Ergebnisse

Brustkrebs ist die häufigste bei Frauen auftretende Krebsart, noch vor Darm- und Lungenkrebs. Die Wissenschaft hat bereits viele chemische Stoffe entwickelt, die in der Lage sind, Krebszellen zu zerstören, doch nur wenige lassen sich für eine Behandlung am Menschen einsetzen.

Obwohl das Bienengift bereits für seine unzähligen wertvollen Eigenschaften bekannt ist, wurde seine Wirksamkeit gegen Krebs bisher nie untersucht. Erst kürzlich stellen sich australische Wissenschaftler dieser Aufgabe und veröffentlichen ihre vielversprechenden Ergebnisse nun in der wissenschaftlichen Fachzeitschrift Nature.

"Töten Krebszellen innerhalb von einer Stunde"

Für ihre Studie untersuchen die Wissenschaftler vom Harry Perkins Institut of Medical Research das Gift von 300 unterschiedlichen Bienen und Hummeln. Dr. Ciara Duffy, die Leiterin der Studie, erklärt, dass die Auszüge des Gifts "extrem wirksam" seien. Noch interessanter ist jedoch, dass ein Konzentrat dieses Giftes in der Lage ist, "Krebszellen innerhalb von einer Stunde zu töten", ohne dass dabei die anderen Zellen großartig geschädigt werden.

Die Wirksamkeit lässt sich vor allem bei zwei Untertypen des Brustkrebses feststellen, insbesondere dem dreifach negativen Brustkrebs, einer besonders aggressiven Form. In 10 % bis 15 % aller Brustkrebsfälle handelt es sich um diese Krebsform, die momentan noch mithilfe von chirurgischen Eingriffen, Strahlentherapien und Chemotherapien behandelt wird.

Haben wir bald ein Heilmittel gegen Krebs?

Nun gilt es, weitere Studien durchzuführen, um herauszufinden, ob das Bienengift auch im Allgemeinen zur Krebsbehandlung eingesetzt werden kann. Bisher sieht es jedoch sehr positiv aus. Diese Entdeckung ist ein sehr vielversprechender erster Schritt auf der Suche nach einer wirksamen Krebstherapie.

Von Fred Eilig

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen