Arzt warnt: Fast Food, Fertiggerichte & Co. machen dumm, kriminell und töten

Arzt warnt: Fast Food, Fertiggerichte & Co. machen dumm, kriminell und töten

Der Arzt Joel Fuhrman rät in seinem neuesten Buch "Fastfood kann tödlich sein: Wie verarbeitete Lebensmittel uns umbringen und was wirdagegen tun können" davon ab, Fastfood und Fertiggerichte zu sich zu nehmen, denn sie machen dumm. Doch nicht nur das!

Dr. Fuhrman geht der Frage nach, welche Folgen der ständige Konsum von Fast Food und industriell verarbeiteten Lebensmitteln auf den Menschen hat und kommt zu der Schlussfolgerung:

Wir brauchen eine Revolution - eine Revolution, bei der wir die Bevölkerung über gesundes Essen aufklären.

Denn unser derzeitiges Essverhalten endet für viele nicht selten tödlich.

Fast Food macht Körper und Geist krank

Industriell hergestellten Lebensmitteln gehen wichtige natürlich Stoffe ab, die das Gehirn nähren und gut für unsere Gesundheit sind. Stoffe, wie sekundäre Pflanzenstoffe kommen in natürlichen Lebensmitteln wie Obst und Gemüse ausreichend vor, weswegen Fuhrman dazu rät, mehr davon zu essen - vor allem buntes Gemüse und Obst, am besten frisch aus dem Garten.

Was wir stattdessen mit Fast Food und Fertiggerichten in unserem Körper aufnehmen, sind Fettsäuren und sogar Giftstoffe - nicht selten Plastik, besonders in Meeresfrüchten. Dies führt zu einem gefährlichen Ungleichgewicht in der Ernährung und schadet unserer Gesundheit:

Normalerweise müsste eine unzureichende, unausgewogene Ernährung sich zwar schnell bemerkbar machen.

Schlussfolgert Dr. Fuhrman in seinem Buch. Doch das erschreckende: Es ist der Fast Food-Industrie gelungen, ihr Essen mit Vitaminen und Nährstoffen anzureichern, die chemisch hergestellt werden und die unserem Körper vorgaukeln, dass er ausreichend an natürlichen Nährstoffen und Vitaminen zu sich nehme. Dadurch kommt es dazu, dass unser Körper keine Mangelerscheinungen äußert, so die Abendzeitung München.

Aber: Sie enthalten keineswegs die Vielfalt an Nährstoffen, die wir brauchen, damit sich unser Gehirn normal entwickeln und funktionieren kann. Wir übersehen das Problem üblicherweise, da wir noch nicht umfassend verstehen, welche wichtige Rolle die Ernährung bei allem einnimmt, was sich oberhalb unseres Halses abspielt.

Fertigprodukte als Ursache für Leistungsschwäche

Fertigprodukte können laut Fuhrman das Gehirn irreparabel schädigen und Krankheiten wie Demenz oder Alzheimer zur Folge haben. Aber auch die Leistung nimmt ab und der Konsum von Convenience Food, also vorgefertigten Gerichten, soll laut Dr. Fuhrman sogar die Kriminalitätsrate erhöhen. In seinem Buch wertet er Studien in diese Richtung aus.

Der Verzehr von Weißmehl und Zucker kann zu Depressionen und Niedergeschlagenheit führen. Die Selbstkontrolle und die Verarbeitung von Emotionen fallen einem Menschen zunehmend schwerer. Es ist sein dringendster Appell an uns, mit dem Verzehr dieser beiden Lebensmittel aufzuhören:

Auch interessant
Influencerin zeigt Körper im Wandel der Zeit: So sehr ändern sich Schönheitsideale
Diese Produkte sind zu gefährlich, um auch nur darüber nachzudenken, sie zu essen.

Von diesen Lebensmitteln rät der Arzt ebenfalls ab

Außerdem rät er davon ab, allzu oft tierische Produkte zu sich zu nehmen - das ist nicht nur für unsere Gesundheit besser, sonder auch für die unseres Planeten. Verarbeitete Produkte wie Wurst oder Corned Beef beispielsweise werden von der WHO als Krebserreger der Gruppe 1 eingestuft. Laut dem Arzt ist verarbeitetes Fleisch "damit als genauso gefährlich und krebserregend wie Asbest und Zigaretten".

Der Arzt rät auch von Nahrungsergänzungsmitteln ab, insbesondere von Vitamin A, Beta-Carotin und Vitamin E und Folsäure. Wenn der Körper zu viel davon einlagert, so Dr. Fuhrman, könne das "ungeahnte Folgen" für den Körper haben. Er setzt stattdessen darauf, die Vitamine auf natürliche Weise zu sich zu nehmen.

Sarah Kirsch
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen