Covid-19: Diese Lebensmittel sollte man auf keinen Fall essen, wenn man positiv ist

Ihr habt euch mit Corona infiziert? Dann solltet ihr bestimmte Lebensmittel lieber meiden.

Die Pandemie ist noch nicht vorbei und die hochansteckende Omicron-Variante treibt weiterhin ihr Unwesen. Es ist schwierig, ihr zu entkommen, doch glücklicherweise scheinen die Symptome bei dieser neuen Variante milder zu sein (Fieber, Müdigkeit, Husten, Verlust des Geschmacks- und Geruchssinns).

Laut Lisa Valente, einer amerikanischen Ernährungswissenschaftlerin, sollten bestimmte Lebensmittel nicht gegessen werden, wenn man Corona hat ist, um eine Verschlimmerung der Symptome zu vermeiden.

Kohlgewächse

Kohl, Brokkoli, Rosenkohl usw. oder generell alle Gemüsearten aus der Familie der Kreuzblütler sollten gemieden werden. Sie sind schwer verdaulich und können zu Magenproblemen wie Durchfall führen.

Weiße Bohnen

Ähnlich wie Kohl ziehen auch weiße Bohnen viel von unserer Energie, um von unserem bereits geschwächten Körper verarbeitet und verdaut zu werden. Also: Lasst lieber die Finger davon...

Gewürze

Scharfe Gewürze in die Mahlzeit zu geben in der Hoffnung, dass der Geschmacks- und Geruchssinn schneller wieder einsetzt, ist keine gute Idee. Gewürze können nämlich den Hals reizen und den Husten verschlimmern. Mit Gewürzen sollte man also sparsam umgehen.

Essig

Dasselbe gilt für Essig und säurehaltige Lebensmittel und Getränke im Allgemeinen (Zitronen, bestimmte rote Früchte). Sie reizen den Hals, lösen Sodbrennen aus und führen zu saurem Aufstoßen.

Alkohol

Schließlich sollte man auch den Alkohol für einige Tage weglassen. Es ist allgemein bekannt, dass Alkohol eine dehydrierende Wirkung auf unseren Körper hat und die Erholung des Körpers erschwert. Also stellen wir lieber den Champagner kalt und holen ihn hervor, wenn wir zum Beispiel unsere Genesung feiern (immer in Maßen, versteht sich!).

Covid-19: Dieses Land hat gerade seinen ersten Fall des Coronavirus festgestellt Covid-19: Dieses Land hat gerade seinen ersten Fall des Coronavirus festgestellt