Buddha Bowl: 10 einfache Rezepte zum Ausprobieren

• Carina Levent
Buddha Bowl mit Rote Bete, Avocado, Reis, Süßkartoffeln und Spiegelei
Buddha Bowl mit Rindfleisch, Avocado, Ei und Sesam
Buddha Bowl mit Reis, Süßkartoffeln und verschiedenem Gemüse
Buddha Bowl mit Reis, Kichererbsen, Avocado und Curry-Sauce
Buddha Bowl mit Kichererbsen und Süßkartoffeln

Hast du schon von der Buddha Bowl gehört? Der neue gesunde Food-Trend ist eine große Schüssel, die mit Gemüse, Hülsenfrüchten, Getreide oder auch Pflanzensamen gefüllt ist. Aber man kann natürlich je nach Belieben variieren. Entdecke hier 10 Rezeptideen.

Was ist eine Buddha Bowl?

Buddha Bowls sind eine kunterbunte Mischung aus gesunden Leckereien, die Lust auf ausgewogenen Genuss machen. "Bowl" ist die englische Bezeichnung für Schale. Und weil die Schale prallgefüllt sein soll mit leckeren Zutaten, wölben sich diese wie ein runder Buddha-Bauch hervor.

Das passende Buddha-Bowl-Rezept

Eine richtige oder falsche Zubereitungsart für eine Buddha Bowl gibt es nicht. Die Idee ist, dass sich ein jeder seine persönlicher Buddha Bowl zurecht macht. Dabei sollte sich die "Bowl" aus allen wichtigen Ernährungsbausteinen zusammen setzen, aber unbedingt immer lecker bleiben. Lass dich jetzt von den Buddha Bowls in der Galerie inspirieren.

Auch interessant
Leicht gemachte Rezepte: Origineller Fruchtsalat

Mögliche Zutaten sind:

-      Proteine: Quinoa und Hülsenfrüchte

-      Komplexe Kohlenhydrate: Vollkornnudeln, Reis oder Süsskartoffeln

-      Vitamine und Mineralstoffe: Möhren, Paprika, Tomaten und Co.

-      Gesunde Fette: Avocado, Nüsse

Beim Zusammenstellen der Buddha Bowl kannst du dich nach Lust und Laune austoben und sie zum Beispiel nach dem Saisonkalender ausrichten. Und egal ob du dich vegan, Low Carb oder glutenfrei ernährst - im Internet findest du unzählige Zusammenstellungen, die genau auf deine Bedürfnisse abgestimmt sind.

Weiterlesen
• Carina Levent