Hochverrat: Für 1 von 10 Befragten ist McDonald's-Besuch ohne Partner schlimmer als Fremdgehen
Hochverrat: Für 1 von 10 Befragten ist McDonald's-Besuch ohne Partner schlimmer als Fremdgehen
Weiterlesen

Hochverrat: Für 1 von 10 Befragten ist McDonald's-Besuch ohne Partner schlimmer als Fremdgehen

Während der letzten Wochen haben es Fast-Food-Liebhaber wirklich nicht leicht gehabt: Tagelang blieben sämtliche McDonald-Filialen geschlossen - und der Entzug scheint einige hart getroffen zu haben!

Das amerikanische Unternehmer OnePoll befragt 1.000 Fast-Food-Fans zu ihrem McDonalds-Entzug in Zeiten von Corona. Die Resultate sind unglaublich skurril und zum Totlachen - wenn man sie nicht so Ernst nehmen müsste. Der Stellenwert der Burger übersteigt bei einigen von uns nach dem langen Lockdown sogar den der eigenen Familie.

Alleiniger McDonalds-Besuch schlimmer als Fremdgehen

So findet einer aus zehn Partnern, dass wenn sein Lebensgefährte ohne ihn bei McDonalds speist, es schlimmer ist, als wenn er fremdgehen würde. Gleichzeitig gibt ein Großteil der Befragten an, ihren Partner sogar zu verlassen, sollte dieser ihn nach der Corona-Pause vor die Wahl stellen, ich oder der BigMac?

Dazu kommt, dass das Gefühl des ersten genüsslichen Burgers nach dem Lockdown für viele unbeschreiblich ist. 17 Prozent der zahlreichen Studien-Teilnehmer geben zu, dass der McDonalds-Besuch besser ist, als eine Lohnerhöhung. 16 Prozent verraten zynisch, dass das Gefühl vergleichbar ist mit der Geburt ihres ersten Kindes. Und 13 Prozent setzen noch einen drauf: Es fühle sich besser an, als ihr Hochzeitstag.

Besser als der Hochzeittag Mikhail Metzel / Kontributor@Getty Images

BigMac und Egg McMuffin am meisten vermisst

Die Vergleiche gehen noch weiter: Egal ob ein Sieg des Football-Teams oder eine Belohnung auf der Arbeit - nichts kommt an den Geschmack des ersten BigMacs nach der Covid-Zwangspause heran. Doch es ist nicht nur McDonalds berühmter Vorzeige-Burger, bei dem Fast-Food-Liebhabern das Wasser im Mund zusammenläuft. Auch der morgendliche Egg McMuffin wurde schmerzlichst vermisst.

Und für alle, die die Suchtgefahr des Junk-Foods bisher heruntergespielt haben, kommt hier noch ein Resultat der ungewöhnlichen Umfrage: 46 Prozent würden lieber mit dem Saufen aufhören, als noch einmal für längere Zeit auf ihre geliebten Burger zu verzichten. Das ist wahre Hingabe!

Übrigens, für alle Neugierigen: In dem Video weiter oben erfahrt ihr, wie alles begann!

Von Sarah Kirsch
Letzte Änderung

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen