Kaffee mit Krebsrisiko: Knapp die Hälfte der Kaffeesorten fallen beim Öko-Test durch

164 Liter trinkt der Durchschnittsbürger/ die Durchschnittsbürgerin im Jahr davon. Viele funktionieren ohne ihre Tasse am Morgen nicht! Erraten? Richtig, wir reden hier von Kaffee! Umso wichtiger, dass die Qualität stimmt, sollte man zumindest meinen ...

Kaffee mit Krebsrisiko: Knapp die Hälfte der Kaffeesorten fallen beim Öko-Test durch
Weiterlesen
Weiterlesen

Denn im Öko-Test fallen viele gemahlene Kaffeesorten der Alltagsdroge durch, wie ntv.de berichtet. Bei knapp der Hälfte der getesteten Kaffeesorten stimmt die Qualität des Rohstoffes nicht. Zum einem, da sie krebsverdächtige Schadstoffe enthalten. Zum anderen, da in den Produktionsländern nicht genügend auf Umweltschutz und Menschenrechte geachtet wird.

Fairer Kaffee hält faires Versprechen

Lediglich die Kaffeemarke "Gepa Faires Pfund Bio Kaffee", die aus fairem Handel kommt, schneidet mit einem "gut" ab. Ein "Sehr gut" gibt es sogar beim Kaffee-Anbau und der Transparenz des Prozesses - eine faire Marke, die also ihr Versprechen hält!

Auch in Sachen Geschmack und Inhaltsstoffe hat er den anderen getesteten Kaffees einiges voraus. Denn die meisten haben ein Problem mit bestimmten Schadstoffen, die beim Rösten der Kaffeebohnen entstehen.

Kaffee mit Krebsrisiko

Bei diesen Stoffen handelt es sich um Acrylamid und Furan beziehungsweise Methylfuran. Acrylamid kann das Krebsrisiko erhöhen, doch es gelingt den meisten Röster:innen, die Belastung sehr gering zu halten. Doch in satten 13 getesteten Produkten war der Gehalt erhöht. Furan hingegen kann über lange Zeit die Leber schädigen - da könnte man sich glatt überlegen, auf Kaffee zu verzichten!

Auch auf die Sensorik wurden die Kaffeesorten getestet - mit mäßigem Ergebnis! Hier kommen mehrere kleine Kritikpunkte ins Spiel: das Zusammenspiel von Aroma und Säure, aber auch der Körper des gebrühten Kaffees. Der Begriff "Körper" umschreibt dabei das Schweregefühl, das der Kaffee im Mund entwickelt. Die meisten Kaffeesorten reihen sich in dieser Kategorie zwischen "befriedigend" und "ausreichend".

Welche Marken getestet wurden und vor allem, welche Marke der große Verlierer ist, verraten wir euch im Video!

Wenn ihr euren Kaffee so zubereitet, steigt euer Krebsrisiko! Wenn ihr euren Kaffee so zubereitet, steigt euer Krebsrisiko!