Lecker und praktisch als Take-Away: Italienischer Shaker-Salat

Lecker und praktisch als Take-Away: Italienischer Shaker-Salat

Shaker-Salate für die Mittagspause im Büro sind im Trend. Und das zu Recht - finden wir! Schön und gut, aber du weißt nicht, wie du dir einen Shaker-Salat zubereitest? Wir zeigen dir Schritt für Schritt eine beliebte Variante: Den leckeren italienischen Shaker-Salat voll südländischer Frische. Viel Spaß beim Nachmachen!

Salate, wie zum Beispiel der griechische Salat, sind gesund, leicht zuzubereiten, gut verdaulich, wohlschmeckend und lecker! Darum haben die Shaker-Salate zum Mitnehmen ins Büro, an die Arbeitsstelle oder einfach zum Picknicken derzeit so viel Erfolg.

Shaker-Salate sind eine gute Lösung und haben den Vorteil – im Gegensatz zu den fertig zubereiteten Salaten aus dem Supermarkt - wirklich frisch zu sein und nur Zutaten zu haben, die dir wirklich schmecken. Und mit dem richtigen Glasgefäße löst du noch ein Problem: Das Salat-Dressing läuft nicht in deiner Tasche aus. Und die Zubereitung ist wirklich simpel: Alles was du dazu brauchst, ist das Glasgefäß mit Deckel, eine Salatsoße und Zutaten nach deinem Geschmack. Dann schnell noch den Deckel festgeschraubt, in die Tasche gesteckt und vor dem Verzehr gut geschüttelt. Du wirst sehen, die einfachsten Rezepte sind oft die besten!

Auch interessant
Das leckerste Pastarezept der Welt: Diese Spaghetti lösen einen Hype aus

Zutaten für den italienischen Shaker Salat:

100 g gekochte Penne (al dente)

Ein paar Kirschtomaten

1 Mozzarella

Roher Schinken

3 Esslöffel Olivenöl

1 Esslöffel Pesto

Salatblätter  

Zubereitung des italienischen Shaker-Salats: 

1. Den Mozzarella, die Kirschtomaten und den rohen Schinken in Stückchen schneiden.

2. Pesto und Olivenöl in einem Deckelglas zu einer Vinaigrette verrühren.

3. Die gekochten Nudeln, die geschnittenen Kirschtomaten, die Mozzarella, die Schinkenstückchen und die Salatblätter in dieser Reihenfolge in das Deckelglas geben.

Deckel drauf, bis zum Verzehr kühl aufbewahren und dann kurz schütteln, damit sich das Dressing gleichmäßig über den übrigen Zutaten verteilen kann.

Buon appetito!   

• Carina Levent
Weiterlesen