Meal Prepping: Leckere und leichte Rezept-Ideen zum Vorkochen

Es ist nicht gerade ein Kinderspiel jeden Abend leckere und abwechslungsreiche hausgemachte Gerichte zuzubereiten. Oft hat man nicht genügend Zeit, um den Kochlöffel zu schwingen - doch wer sich gesund und bewusst ernähren will, sollte lieber auf den Lieferservice verzichten! Damit du trotzdem nicht jedem Tag hinter dem Herd stehen musst, haben wir ein paar Rezepte zusammengestellt, die sich besonders gut eignen, um vorgekocht zu werden.

Wir alle kennen diesen Moment: Man kommt spät nach Hause, ist müde und unmotiviert und will eigentlich nur noch ins Bett...Aber der Magen knurrt. Also was tun? Ran an den Herd? Keine Lust! Also schnell ein Fertiggericht in die Mikrowelle schieben, oder eine Pizza bestellen. Auf die Dauer ist man die faden Fertiggerichte nicht nur leid, auch für die Gesundheit ist diese Ernährungsweise nicht die beste. Daher zeigen wir dir hier, wie du mit ein wenig Organisation leckere Essen für die Woche vorbereiten und aufbewahren kannst und so der täglichen Kocherei entgehst!

Einige Tipps für die Zubereitung von Mahlzeiten im Voraus:

Eine Einkaufsliste erstellen

Um im Voraus kochen zu können, benötigst du eine gute Einkaufsliste. Wenn du weißt, was du zu kaufen hast, gibt es keine Ausrede dafür, nicht zu kochen. Wir erfassen alle Mahlzeiten, die wir kochen möchten, dann alle notwendigen Zutaten und machen den Einkauf einmal für alle Mahlzeiten. Eine erhebliche Zeitersparnis.

Grundlegende Zutaten in deinem Schrank haben

Die Zeit der Fertiggerichte ist vorbei! Jetzt, wo du für die ganze Woche kochst, brauchst du einen ordentlichen Küchenschrank. Halte grundlegende Zutaten in greifbarer Nähe. Sojasauce, Olivenöl, Senf, gefrorene Kräuter, Eier, Getreideprodukte und Hülsenfrüchte sind alles Grundzutaten, die du stets daheim haben solltest.

Frischhaltematerialen

Das ist wirklich nicht schwer! Wenn du im Voraus kochen willst, brauchst du Tupperware, Plastikfolie und Einmachgläser, um deine kleinen Gerichte frisch zu halten. Außerdem kann es nicht schaden zu wissen, wie lange Gekochte im Kühlschrank aufbewahrt werden kann.

Der Zeitplan fürs Kochen

Du bist mit allen grundlegenden Zutaten ausgestattet, deine Rezepte sind ausgewählt, und deine Einkäufe sind gut im Kühlschrank gelagert? Perfekt! Alles, was du nun noch tun musst, ist, die Zeiten zu planen, zu denen du kochen wirst. Warum nicht am Sonntagabend einen Kochmarathon einplanen, um so die Woche in aller Ruhe beginnen zu können? Später in der Woche kannst du dann einen entspannten Kochabend einschieben und dann die restliche Woche Reste essen.

8 Rezeptideen zum Vorkochen

Pürees

Gemüse-, Süßkartoffel- und Kartoffelpürees: Schneide dein Gemüse, koche und zerkleinere es mit einem Schuss Olivenöl und etwas Salz et voilà! Leicht zu transportieren für die Mittagsmahlzeit und auch über ein paar Tage im Kühlschrank haltbar.

Lasagne

Bolognese, Gemüse, Lachs oder Spinat: Lasagne schmeckt zu einem kleinen Salat und ist gut geeignet zum Einfrieren.

Ratatouille

Ratatouille ist ein ausgezeichnetes Gericht, um es im Voraus zu kochen, denn am nächsten Tag ist es oft noch besser. Es passt zu Fleisch, Reis oder sogar mit Toast.

Currys

Ein Curry aus Gemüse, Huhn oder Lamm: So viele leckere Varianten, eine besser als die nächste. Auch ein gutes Curry wird dir, wie alle gekochten und würzigen Gerichte, am Tag nach der Zubereitung noch besser schmecken.

Gemüsebratlinge

Gemüsebratlinge eignen sich hervorragend zur Zubereitung am Vortag für den nächsten Tag. Wir bereiten den Teig mit Ei, Mehl und geriebenem Gemüse (Zucchini, Karotten, Blumenkohl …) zu und am Abend, wenn wir nach Hause kommen, geben wir einfach einen Löffel auf eine heiße Pfanne, um schön knusprige Bratlinge zu erhalten. Ein Dipp dazu ist auch schnell gemacht!

Suppen

Suppen können super im Voraus zubereitet werden: Gemüse wird ausgewählt, in einer Brühe gekocht und zerkleinert! In einem Kochtopf oder in der Mikrowelle aufwärmen und fertig! Kürbis-Kokos, Zucchini-Kirikäse, Karotten-Kümmel, Brokkoli-Creme, Minestrone: Es liegt an dir, das gewünschte Rezept auszuwählen!

Kartoffelgratin

Wer mag kein Kartoffelgratin? Zurück in die Kindheit mit einem leicht zuzubereitenden Gratin: Kartoffeln schälen, in dünne Scheiben schneiden und kreisförmig in einer Form auslegen, Eier und Sahne verquirlen, würzen und über die Kartoffelscheiben geben. Dann noch ordentlich Streukäse drüber geben, in den Ofen stellen und warten! Schnell zubereitet, zum erneuten aufwärmen geeignet und sättigend!

Chili con/ sin carne

Reise nach Mexiko mit einem köstlichen Chili con Carne. Diese vollwertige Mahlzeit ist perfekt: Je mehr sie kocht, desto besser wird sie! Eine Zwiebel, Hackfleisch (oder Tofu), eine Dose rote Bohnen und zerkleinerte Tomaten werden gebraten. Einige Gewürze (Paprika, Kreuzkümmel) hinzufügen und 30 Minuten kochen lassen.

• Carina Levent