Mukbang-Trend: Fraut isst vor laufender Kamera und überwindet damit psychische Störung
Mukbang-Trend: Fraut isst vor laufender Kamera und überwindet damit psychische Störung
Weiterlesen

Mukbang-Trend: Fraut isst vor laufender Kamera und überwindet damit psychische Störung

Der Mukbang-Trend stammt aus Südkorea. Die 28-jährige Engländerin Fabio Mattison dreht erst seit 2018 Mukbang-Videos, hat aber bereits eine treue Gefolgschaft auf YouTube. Jetzt verrät sie, dass ihr dieser Trend über eine Störung hinweggeholfen hat.

Bei Mukbang geht es darum, sich selbst dabei zu filmen, wie man isst. Die meisten essen Fast Food - und das in riesigen Mengen. Diese Videos sehen sich Millionen Menschen weltweit an. So verrückt es auch klingen mag.

Fabio Mattison ist eine von ihnen

Auch die Engländerin Fabio Mattison liebt Mukbang-Videos. Seit 2018 dreht sie selbst solche Videos. Dieser Trend ist in Südkorea entstanden und erstmals auf der Video-Streaming-Plattform Afreeca.tv zu sehen. Heute kann man diesen in zahlreichen YouTube- und Twitch-Videos live verfolgen.

Dieser Trend dürfte aus der Einsamkeit von ledigen Männern aus Südkorea entstanden sein, um ein Gefühl von einem Miteinander zu schaffen, indem gemeinsam alleine gegessen wird.

Als Fabio Mattison ihr erstes Video hochlädt, hat dies eine therapeutische Wirkung auf die junge Frau. Seit ihrem 19. Lebensjahr hat sie Angst, an Gewicht zuzunehmen, und es ist ihr unangenehm, vor anderen zu essen.

Mit den Mukbang-Videos wird ihre Angst aber zunehmend weniger. Inzwischen hat sie 8.000 Follower auf YouTube, die ihr regelmäßig beim Essen zusehen. Sie isst aber nicht einfach nur, sie interagiert auch mit ihren Fans und erzählt, wie ihr Tag so war. Damit wird sie für viele, die ebenfalls allein vor dem PC sitzen, zu einer netten Begleitung beim Mittag- oder Abendessen.

Fans bevorzugen Fast Food

Ihre Eltern haben zuerst nicht an den Erfolg dieser Videos geglaubt. Sie haben es befremdlich gefunden, dass fremde Menschen ihrer Tochter beim Essen zusehen. Ihnen ist nicht wohl bei dem Gedanken, dass auch Leute mit einem Food-Fetisch ihrer Tochter zuschauen.

Übrigens gibt es Gerichte, die die Zuschauer lieber sehen wollen als andere. Videos über das Verspeisen von gesunden Lebensmitteln werden seltener angeklickt als solche, in denen Fabio Fast Food isst.

Cookbang-Videos

Aber es ist nicht ganz günstig sowie völlig ungesund, ständig nur Fast Food zu essen. Deshalb macht die YouTuberin manchmal auch Cookbang-Videos, in denen sie Gerichte selbst zu Hause kocht. Anschließend isst sie diese natürlich vor laufender Kamera.

Frau färbt sich vor laufender Kamera die Haare: Doch dann geht etwas furchtbar schief!
Auch interessant
Frau färbt sich vor laufender Kamera die Haare: Doch dann geht etwas furchtbar schief!

Laut Daily Mail kommen 90 Prozent ihrer Zuschauer aus den USA. Die junge Frau wünscht sich, auch in England eine größere Community aufbauen zu können.

Aus diesem Trend ist zudem eine Nische bei ASMR entstanden. Dabei stehen Geräusche von Kauen und Schmatzen im Vordergrund, die Menschen auf unterschiedlichste Art und Weise stimulieren...

Von Maximilian Vogel
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen